Menschen

Aktuell

  • Helgoland vor 70 Jahren

    »Big Bang« in der Nordsee

    Als sich der Rauch legte, war die Südspitze der Insel weg. Helgoländer erinnern an die Sprengung…
  • Gothic-Szene und christliche Symbole

    Schwarzes Image, helles Gemüt

    Schwarze Gestalten, das Gesicht mit Kajalstift dick weiß angemalt, dunkle Augenränder, dazu gerne…
  • Evangelisches Jugend Sulzbach-Rosenberg

    Jugend baut eigene Kapelle

    Der Startschuss für ein kirchliches Vorzeigeprojekt wurde gegeben: Die Evangelische Jugend in…
  • Krankenhausseelsorge

    Tröstende Gegenstände

    Weil in Krankenhauskappellen Kerzen verboten aus Brandschutzgründen sind, haben sich Ulmer…

Kirche

Reformprozess »Innovation 2017«

Oberkirchenrat Detlev Bierbaum
Autor
Interview mit Oberkirchenrat Detlev Bierbaum über den Abschluss des vierjährigen Prozesses »Innovation Bildung 2017«: 800.000 Euro hat das bayerische »Kirchenparlament«, die Landessynode der evangelischen Kirche in Bayern, für die Renovierung der bayerischen Erwachsenenbildungslandschaft zur Verfügung gestellt. Zusätzlich wurden neue Stellen für Religionspädagoginnen und Religionspädagogen geschaffen. epd-Chefredakteur Achim Schmid sprach mit Bierbaum über die Ergebnisse und die weitere Entwicklung der evangelischen Bildungsarbeit in Bayern.
Share Facebook Twitter Google+ Share

Anschläge in Ägypten

Markuskathedrale in Kairo
München (epd). Die beiden großen Kirchen in Deutschland haben mit Bestürzung und Trauer auf die Anschläge mit mindestens 45 Toten auf zwei Kirchen in Ägypten am Palmsonntag reagiert. »Was da passiert ist, macht wütend«, erklärte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, auf seiner Facebook-Seite.
Share Facebook Twitter Google+ Share

Kultur

  • Historische Bibeln
    Amy Van Dyke vom Washingtoner Bibel­museum

    Bücher zum Staunen


    Die persönliche Bibel des »King of Rock’ n’ Roll« Elvis Prestley, eine Bibel, die mit der Apollo-…
  • Skulpturen-Ausstellung in Rosenheim und Lenggries
    "Wachstumsschub" von Andreas Kuhnlein.

    Kunst mit der Kettensäge


    Aus Totholz fräst der Bildhauer Andreas Kuhnlein ausdrucksstarke Gestalten. Sie reisen von seinem…

Spiritualität

Religiöse Feiertage

Hans Leonhard Schäufelein, Abendmahl, 1515, Ulmer Münster.
Nicht Weihnachten, sondern Ostern ist das höchste Fest der Christenheit. In diesem Jahr feiert die lateinische und die orthodoxe Christenheit wieder einmal zum gleichen Termin die Auferstehung des Herrn, was nur alle paar Jahre vorkommt. Aber wie berechnet sich eigentlich der Ostertermin? Warum finden das jüdische Pessach und Ostern selten, aber immer wieder gleichzeitig statt? Und warum schert die orthodoxe Christenheit genau dann immer aus einem gemeinsamen Ostertermin aus? Ein Streifzug durch die verzwickte österliche Kalendergeschichte.
Share Facebook Twitter Google+ Share

Orden und Kommunitäten

Die katholischen Orden und evangelischen Kommunitäten kämpfen seit Jahren mit Überalterung und sinkenden Mitgliederzahlen. Am Rande des ökumenischen Ordensfests im Kloster Triefenstein erklären Schwester Scholastika Jurt (52), Generalpriorin der Kongregation der Arenberger Dominikanerinnen in Koblenz sowie Vorstandsmitglied in der Deutschen Ordensobernkonferenz, und Bruder Thomas Dürr (50), Subprior bei der Christusträger Bruderschaft Triefenstein, wie sie sich die Zukunft ihrer Gemeinschaften vorstellen - und was die Kirchen davon lernen können.
Share Facebook Twitter Google+ Share

Familie

Ratgeber

  • 40 Tage ohne

    Fastenzeit ist mehr als Verzicht


    Von Aschermittwoch bis Ostern verzichten viele Christen auf liebgewonnene Lebens- und Genussmittel…
  • Lifestyle
    glück für alle Lebenslagen

    Was ist Glück?


    Zufriedenheit, Familie, Gesundheit - das sind gute Voraussetzungen für ein glückliches Leben. Aber…