Menschen

Aktuell

  • Neue Luther-Romane

    Tatort Wittenberg

    Martin Luther als Romanheld: Im Jahr des Reformationsjubiläums haben Autoren aller Genres den…
  • Chronik

    500 Jahre Coburger Stadtgeschichte

    Von Herzögen, Lutheranern und Missionaren: Coburg hat eine bewegte Stadtgeschichte.
  • ZEITZEICHEN

    Wir machen das!

    Warum die Landeskirche mit einem Motto wie »Profil und Konzentration« bestimmt nie zur…
  • Brasilianer in Deutschland

    Ein Besuch im Gasteig

    Chor-Auftritte und Band-Konzerte kennt Stipendiat Tobias Mathies aus Brasilien aus seiner Kindheit…
  • Evangelische Stiftungen in Bayern

    Von Seelsorge bis Umweltschutz

    Patenkinder in Afrika oder die Tafel in der Nachbarschaft: Wer stiftet, kann überall auf der Welt…
  • Fundraising

    Wie geht stiften?

    Wilhelm Popp ist Stiftungsreferent im Kompetenzzentrum Fundraising der Evangelisch-lutherischen…

Kirche

»Barmen« in der Kirchenpresse 1934

Adolf Hitler mit jubelnden Frauen im März 1938 nach dem »Anschluss« Österreichs - Zeitschrift »Die Woche«, Nr. 13 vom 30. März 1938
Autor
Die ab Sonntag in Coburg ragende Landessynode stimmt darüber ab, ob die »Barmer Theologische Erklärung« der Bekennenden Kirche von 1934 in die bayerische Kirchenverfassung aufgenommen wird. Die Landeskirche hatte lange ein spannungsvolles Verhältnis zu der Erklärung. Führende Vertreter waren an ihrer Entstehung maßgeblich beteiligt, andere verfassten Protestschreiben dagegen. Interessant ist die Berichterstattung in den Dekanatsblättern der bayerischen Landeskirche nach der Barmer Synode im Sommer 1934.
Share Facebook Twitter Google+ Share

Kultur

  • Brasilianer in Deutschland

    Ein Besuch im Gasteig


    Chor-Auftritte und Band-Konzerte kennt Stipendiat Tobias Mathies aus Brasilien aus seiner Kindheit…
  • Brasilianer in Deutschland
    Im bayerischen Biergarten-Himmel: Ente mit Knödel, Blaukraut und Augustiner.

    Knödel, Blaukraut und viel Fleisch


    Stipendiat Tobias Mathies aus Brasilien lernt die bayerische Küche kennen und erzählt, was ihm…
  • Schriftsteller Martin Walser
    Martin Walser 2013.

    Walser: Krisenstimme vom Bodensee


    Martin Walser ist einer der einflussreichsten und streitbarsten deutschen Schriftsteller. Wie kaum…
  • Virtuelle Ausstellung zur Reformation in Bayern

    Mit einem Klick ins Lutherzimmer


    Sich durch das historische Lutherzimmer auf der Veste Coburg klicken, den Hedwigsbecher begutachten…
  • Friedberger Gospelchor
    Chorleiterin Beate Anton bei der letzten Auffrischungsprobe mit ihrem Projektchor

    Proben für »Luther«


    Zusammen mit 2.000 weiteren Sängern tritt der Chor zum großen Pop-Oratorium in der Münchner…
  • Pop-Oratorium Luther
    »Luther, Luther, wer ist Luther?«: 2 100 Sänger verleihen dem Pop-Oratorium Wucht.

    Mit Luther in Block Q


    Es ist ein Mammutprojekt zum Reformationsjubiläum 2017: Mit einem 40-köpfigen Orchester, einer…

Spiritualität

Orden und Kommunitäten

Die katholischen Orden und evangelischen Kommunitäten kämpfen seit Jahren mit Überalterung und sinkenden Mitgliederzahlen. Am Rande des ökumenischen Ordensfests im Kloster Triefenstein erklären Schwester Scholastika Jurt (52), Generalpriorin der Kongregation der Arenberger Dominikanerinnen in Koblenz sowie Vorstandsmitglied in der Deutschen Ordensobernkonferenz, und Bruder Thomas Dürr (50), Subprior bei der Christusträger Bruderschaft Triefenstein, wie sie sich die Zukunft ihrer Gemeinschaften vorstellen - und was die Kirchen davon lernen können.
Share Facebook Twitter Google+ Share

Sonntagsblatt-Fastenserie »7+1«

»Jein« - Engel links, Teufel rechts - Entscheidungen.
Unsere Abhängigkeiten – zwölf Schritte der Heilung – lesen Sie hier den Teil 1 der Sonntagsblatt-Fastenserie »7+1«: Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. Auch für zahlreiche evangelische Christen haben die sieben Wochen bis Ostern eine besondere Bedeutung. Viele nehmen sich vor, in dieser Zeit auf etwas zu verzichten: Zigaretten oder Alkohol, Süßigkeiten oder Fleisch, den Fernsehapparat oder das Internet. Entscheidend ist dabei, herauszufinden, wovon ich tatsächlich abhängig bin oder zu werden drohe.
Share Facebook Twitter Google+ Share

Familie

Ratgeber

  • 40 Tage ohne

    Fastenzeit ist mehr als Verzicht


    Von Aschermittwoch bis Ostern verzichten viele Christen auf liebgewonnene Lebens- und Genussmittel…
  • Lifestyle
    glück für alle Lebenslagen

    Was ist Glück?


    Zufriedenheit, Familie, Gesundheit - das sind gute Voraussetzungen für ein glückliches Leben. Aber…

Kirche in Bayern


Zum 500 jährigem Jubiläum von Martin Luthers 95 Thesen zieht es viele Besucher an die Orte, an denen der Reformator Geschichte geschrieben hat. Dazu zählt in Bayern besonders das oberfränkische Coburg. Dort fand der landesweit geächtete Luther im Jahr 1530 eine sichere Unterkunft, während sein Freund Philipp Melanchthon auf dem Augsburger Reichstag das sogenannte „Augsburger Bekenntnis“ (confessio augustana) einbrachte.
Share Facebook Twitter Google+ Share

Bayerischer Heimatpreis

Heimat ist da, wo man sich zuhause fühlt! Und das kann für jeden von uns unterschiedlich sein. Aber sind wir mal ehrlich: Bayern, speziell Niederbayern ist schon urig und gmiadlich. Auch die Hilfsbereitschaft wird groß geschrieben! Und das ist einen Preis wert! Schon lange vor der Verleihung des Bayerischen Heimatpreises an den Verein Lebensraum Rottal hat Heike Springer eine Lebensformen-Sendung über diese besonderen Menschen gemacht.
Share Facebook Twitter Google+ Share