Martin-Luther-Platz in Siegertsbrunn eingeweiht

Höhenkirchen, Siegertsbrunn — 
Für die Kreuz-Christi Kirche in der oberbayerischen Doppelgemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn ist der Fall klar: Pünktlich zum Reformationsfest ist der neue Martin-Luther-Platz eingeweiht worden.

Im Reformationsjahr gab es für die evangelische Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn einen Ortskirchentag, bei dem auch speziell gebrautes Lutherbier ausgeschenkt wurde. Trotz einer Luther-Filmnacht, Kabaret  oder einer Ausstellung über Frauen der Reformation blieb die Frage: »was bleibt von diesem historischen Jahr?« Und weil der Platz vor der Kreuz-Christi Kirche sowieso nicht der allerschönste war, beschlossen kirchliche und weltliche Gemeinde gemeinsam den neu gestalteten Martin-Luther-Platz. Pünktlich am Reformationstag wurde der festlich eingeweiht.

Der Martin-Luther-Platz ist mit fünf Stelen aus Edelstahl gestaltet, auf denen die vier Grundsätze der Reformation »allein durch Gnade«, »allein durch Glauben«, »allein durch Christus« und »allein durch die Schrift« dargestellt sind. Vor den Stelen steht in Zukunft der Taufstein der ersten Kreuz-Christi-Kirche, der als Brunnen zum Verweilen einlädt. In den Kirchplatz eine große farbige Luther-Rose als Kunstpflasterarbeit eingelassen worden.

Filmtipp: Kirche in Bayern

»Kirche in Bayern« - das ökumenische TV-Magazin am Sonntag, den 12. November 2017 um 15.30 Uhr auf München TV und um 18.30 Uhr im Franken Fernsehen. Weitere Sender und ihre Sendezeiten finden Sie unter www.kircheinbayern.de/ausstrahlung.

Share Facebook Twitter Google+ Share
efs