09.06.2017
Reformationsjubiläum

Roadshow »Wort.Transport« startet bei Dekanatskirchentag in Neumarkt

Im Reformationsjubiläumsjahr erhält der Dekanatskirchentag am 24. und 25. Juni 2017 in Neumarkt wortgewaltige Unterstützung durch schweres Gerät: Mit drei großen Trucks reist die Aktion »Wort.Transport« vom Amt für Gemeindedienst in Nürnberg an. Mit dabei ein Doppeldecker-Bibelbus, eine Lastwagenkirche und ein Luther-Truck.
Von links: Diakon Friedrich Rössner, Synodalpräsidentin Annekathrin Preidel und Gudrun Scheiner-Petry (Amt für Gemeindedienst).
Auftakt für den bayernweiten »Wort.Transport« ist beim Dekanatskirchentag in Neumarkt. Von links: Diakon Friedrich Rössner, Synodalpräsidentin Annekathrin Preidel und Gudrun Scheiner-Petry (Amt für Gemeindedienst).

Der Dekanatskirchentag in Neumarkt steht heuer ganz im Zeichen Martin Luthers. Unter dem Motto »Luther – Leben mit Leib und Seele« wird am Samstag, 24. Juni 2017, um 19.30 Uhr mit »Luthers Biergarten« gestartet. Regionales Bier und deftig-theologische Tischgespräche erwarten die Besucher. So könne das Motto des Kirchentags, der in und vor den Jurahallen stattfindet, am besten umgesetzt werden, erklärte Pressereferent Kurt Eifler. Zum Auftakt spielen die »Church Pistols«, eine Pfarrer-Band aus Fürth.

Für Dekanin Christiane Murner, die im März ihr Amt antrat, ist es das erste Mal, dass sie einen Dekanatskirchentag erlebt. In den Dekanaten, in denen sie bisher tätig war, habe es so etwas nicht gegeben, sagte die Theologin. Sie sieht ihn als Chance, den Austausch zu pflegen über Themen, die Christen am Herzen liegen. In diesem Jahr seien das vor allem Luther und die Reformation. Dem Dekanat gehören elf Kirchengemeinden mit 18.000 evangelischen Christen an.

Auftakt von »Wort.Transport« in Neumarkt

Dieses Jahr erhalten die Neumarkter Veranstalter PS-starke und wortgewaltige Unterstützung aus Nürnberg. Das Amt für Gemeindedienst startet seine Roadshow zum Reformationsjubiläum auf dem Dekanatskirchentag und reist mit drei Lkw an: einem Bühnentruck, einem Bibelmobil und einer Autokirche. Der »Wort.Transport« ist vom 24. Juni bis 25. Juli in ganz Bayern unterwegs. Insgesamt werden 3.000 Kilometer zurückgelegt und 27 Orte in allen Kirchenkreisen in ganz Bayern angesteuert.

Dekanin Christiane Murner (links) mit Kirchentagsplakat.
Dekanin Christiane Murner (links) mit Kirchentagsplakat.

Das Programm am Sonntag

Sonntag findet um 10 Uhr in der Großen Jurahalle ein Gottesdienst statt, in dem der frühere EKD-Ratsvorsitzende Wolfgang Huber predigen wird. Parallel wird es in der Kleinen Jurahalle eine Kinderkirche geben. »Gott ist unser Schutz und unsere Burg« heißt es da mit dem Team des Dekanats und Pfarrer Armin Ehresmann.

Ab 11.30 Uhr stellen sich bei einem »Markt der Möglichkeiten« die Einrichtungen des Dekanats und der Diakonie vor. In der Autokirche gibt es einen Raum der Stille.

Vormittags schlägt der »kleine Martin« vor Grundschulklassen die Brücke von heute zur Reformation. Nachmittags tritt die »Lutherin« auf und zeigt, wie Glauben gelebt werden kann. Neben Musik, Schauspiel und Begegnung gibt es auch sogenannte Zaungastangebote. Darunter ist etwa die Ausstellung »Here I stand«, die auf Plakaten die Reformationszeit, Protagonisten und ihre Anliegen erklärt. Auch werde es einen »Biblischen Geo-Cache für Sprücheklopfer« geben. Bei dieser modernen Form der Schnitzeljagd gibt es Fragen zu Sprichwörtern und Redewendungen aus der Bibel.

Ausstellungen, Kreatives, Gottesdienst

Außerdem werden Lutherspiele, Kreatives mit Papier und Siegel und eine Druckerpresse zum Ausprobieren angeboten. Wer Lust hat, kann seine eigene Lutherrose gestalten. Das Reformationsmobil hat eine kleine Bibelausstellung an Bord.

Weiter wird im G6 bei den Jurahallen ein kostenloser Workshop von 11.30 bis 17 Uhr zum Thema »Luther rockt! Wie entsteht ein Lied? Vom Einfall zum Song« angeboten. Der Musiker und evangelische Theologe Addi Manseicher werde mit interessierten Jugendlichen und Erwachsenen Texte und Lieder schreiben, hieß es.

Im Anschluss daran findet um 18 Uhr im Rahmen des Dekanatskirchentags der ökumenische Rockgottesdienst in der Kleinen Jurahalle statt. Zum Gottesdienstthema »Break on Through« spielen »Three Times Twisted« aus Freystadt im Landkreis Neumarkt, die auch den Abend mit einem Konzert abschließen.

Share Facebook Twitter Google+ Share

Weitere Artikel zum Thema:

Sonntagsblatt