30.08.2017
Social Media

Live-Chat auf Facebook mit Heinrich Bedford-Strohm

Haben Sie Fragen zum Thema Glaube und Religion? Dann notieren Sie sich den 1. September von 17-18 Uhr: Der EKD-Ratsvorsitzende und bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm beantwortet Ihre Fragen in seinem ersten Live-Video-Chat.
Heinrich Bedford-Strohm beim Redaktionsgespräch

 

Heinrich Bedford-Strohm, EKD-Ratsvorsitzender und bayerischer Landesbischof, gilt vielen scherzhaft als der »Social-Media-Bischof«. Nun will er in seinem ersten Live-Video-Chat Facebook dazu nutzen, um mit der »Social-Media-Gemeinde« über Kernfragen des Glaubens live ins Gespräch zu kommen.

In einem Post schreibt Bedford-Strohm: »Jetzt will ich das unter der Moderation von Johannes Minkus und Claudia Dinges mal versuchsweise umsetzen. Wie können wir als aufgeklärte Menschen heute überhaupt noch von Gott reden? Was soll man heute mit Kreuz und Auferstehung Jesu Christi anfangen? Woher kommt Hoffnung? Warum lässt Gott Böses zu? Stellen Sie mir diese und ganz andere Fragen zum christlichen Glauben!«

Der Live-Video-Chat auf Facebook mit Heinrich Bedford-Strohm startet am Freitag, 1. September, um 17 Uhr und dauert eine Stunde. Johannes Minkus (Pressesprecher der bayerischen Landeskirche) und Claudia Dinges (Evangelische Funkagentur - efa) moderieren. Schon jetzt kann man Bedford-Strohm Fragen auf seiner Facebook-Wall posten

 

Share Facebook Twitter Google+ Share

Weitere Artikel zum Thema:

Jahrespressekonferenz

Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm
Der bayerische evangelische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm zeigt sich besorgt über einen stärkerwerdenden Rassismus und Antisemitismus in Deutschland. Hier müssten Christen laut werden, es brauche eine neue geistliche Grundhaltung, forderte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) am Donnerstag bei seiner Jahrespressekonferenz im Münchner Presseclub. Er kritisierte, dass Haltungen wieder salonfähig würden, die längst als überwunden gegolten hätten.
Share Facebook Twitter Google+ Share
efa