95 neue Thesen beim größten bayerischen Reformationsfest

Nürnberg — 
Das größte bayerische Reformationsfest hat in Nürnberg stattgefunden. Dort leben heute noch mehr Evangelische als Katholiken, aber in gutem ökumenischen Geist. Es sollte nicht nur zurück geschaut werden - die evangelische Jugend hat ihre neuen 95 Thesen vorgestellt.

Vor 500 Jahren sorgte die Verbreitung der 95 Thesen Martin Luthers in Deutschland auf der einen Seite für Erleichterung, auf der anderen für Protest. Er demonstrierte schriftlich gegen die Ausbeutung der Menschen durch Staat und Kirche. Er stärkte die Rechte der einfachen Bürger, aber brachte mit seinen Thesen auch das ganze Land in Aufruhr. Wegen eines einfachen Mönches gibt es bis heute evangelische und katholische Christen.
Gegen die Spaltung in verschiedene Konfessionen hat es beim zentralen bayerischen Reformationsfest in Nürnberg aber versöhnliche Töne gegeben und auch jede Menge anschauliche Geschichte.

Share Facebook Twitter Google+ Share

Weitere Artikel zum Thema:

efs