Der Landesbischof zu Gast beim BISS-Verkäufer

Zwei Männer, die täglich etlichen Menschen begegnen, treffen sich kurz vor Weihnachten am Münchner Hauptbahnhof. Der eine ist Udo Güldner, seit 1999 Verkäufer der Straßenzeitung BISS. Der andere ist Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. Er hatte Udo Güldner im Sommer zugesagt, ihn zu Weihnachten zu besuchen. Jetzt löst er sein Versprechen ein.

Udo Güldner beschreibt seine Lebenssituation: er »wohnt« und arbeitet am Münchner Hauptbahnhof. Hier verkauft er die Zeitschrift »BISS - Bürger in Sozialen Schwierigkeiten«. Hier sind sein Wohnzimmer, seine Küche und sein Bad. Zum Schlafen setzt sich der gebürtige Dresdner in den U-Bahnschacht, so lange er darf. Den Rest der Nacht verbringt er in Straßenbahnen und Bussen - die Nachtlinienpläne kennt er ganz genau.

Der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm ist beeindruckt davon, mit wie wenig Udo Güldner auskommt. Und vor allem macht es ihn nachdenklich, wie heiter und froh dieser Mann ist.

Filmtipp: Kirche in Bayern

»Kirche in Bayern« ist das einzige ökumenische Kirchenmagazin
auf den lokalen Fernsehsendern in Bayern.

»Kirche in Bayern« ist nahezu flächendeckend in ganz Bayern zu sehen,
und zwar sonntags jeweils auf den Regionalsendern.

Alle Sender und Zeiten finden Sie auf www.kircheinbayern.de/ausstrahlung

Share Facebook Twitter Google+ Share

Weitere Artikel zum Thema:

efs