Tagungshäuser & Gästehäuser in Bayern

Fast 150 Tagungs- und Gästehäuser gibt es im evangelischen Bayern. Die Bandbreite ist atemberaubend – von der 800-jährigen Burg bis zum ausrangierten Krankenhaus, vom vornehmen Hotelbetrieb bis zur Blockhütte für Selbstversorger. Eine Broschüre stellt alle evangelischen Tagungshäuser in Bayern vor.
Tagungshäuser in Bayern
Tagungshäuser in Bayern

In diesen Häusern schlummert ein riesiges Potenzial. Auf dem Hesselberg, wo mit dem EBZ (Evangelisches Bildungszentrum) eines der größten evangelischen Tagungshäuser Bayerns steht, kann man der Jugendmannschaft von Borussia Mönchengladbach beim Joggen begegnen oder dem frischen Azubi-Lehrgang von Daimler in Stuttgart: Für manche der Jungs ist das der erste biografische Kontakt mit einer kirchlichen Einrichtung.

Wenn in Bad Alexandersbad, wo ebenfalls ein EBZ steht, über die Zukunft Oberfrankens diskutiert wird oder im oberbayerischen Tutzing über den Euro, werden kirchliche Häuser zu Drehscheiben gesellschaftlichen Diskurses. Und dass ein evangelisches Haus wie die Familienbildungsstätte Sulzbürg in der Oberpfalz schwerstbehinderte Menschen auch dann noch Urlaub machen lässt, wenn sie anderswo wegen Gästeprotesten nicht mehr erwünscht sind, ist ein eigenes Loblied wert.

Mehr als 150 Tagungshäuser und Bildungseinrichtungen in Bayern

Rund 60 Tagungshäuser gibt es in Bayern, sowie etliche Bildungseinrichtungen. Doch die Kirche strahlt auch ins Ausland: Sieben österreichische Berghäuser stehen unter bayerischer Trägerschaft, und die »Laichinger Hütte« auf der Schwäbischen Alb gehört der Evangelisch-Methodistischen Kirche in Deutschland, ohne dass überhaupt ein bayerischer Bezug zu erkennen ist. Hier ist das Dekanat Gunzenhausen zuständig, dort der CVJM-Landesverband, hier die »Gesellschaft zur Inneren und Äußeren Mission im Sinne der Lutherischen Kirche«, dort das Diakonische Werk Schweinfurt oder der Pfadfinderclub VCP.

Der Verein »Christliches Haus Bergfrieden « in Oberstdorf besteht eigens zum Unterhalt des gleichnamigen Hauses. Der Träger des CVJM-Feriendorfes Wildflecken in der Rhön sitzt 500 Kilometer weit weg in Wilhelmshaven an der Nordsee. Sicher ist: Die Häuser haben Zehntausende von Betten und Hunderttausende von Übernachtungen pro Jahr.  Zusammengenommen sind sie ein Riese in der Übernachtungsbranche.

Tagungshäuser werden ausführlich porträtiert

In der Broschüre werden alle Häuser in evangelischer Trägerschaft ausführlich beschrieben. Auf einer Landkarte ist die Lage schnell zu erkennen. Außerdem wird Ausstattung beschrieben - also die Zahl der Betten sowie die Tagungsräume oder Angebote wie ein Grillplatz, Bibliothek, Kegelbahn oder Schwimmbäder. 

Besonderen Wert legt die Publikation auf die Beschreibung von Besonderheiten, die häufig mit der Baugeschichte oder der Umgebung zu tun haben. Gelegentlich wird auch ein Tipp für den Besuch eines Denkmals oder eines kulturell wichtigen Ortes hinzugefügt.

Im Anhang der Publikation befindet sich eine Adressenliste, die nach Kirchenkreisen sortiert ist. So können all diejenigen, die einen Tagungsort suchen, sich schnell orientieren und finden die wichtigen Ansprechpartner auf einen Blick.


 

Interaktive Landkarte mit evangelischen Tagungshäusern in Bayern

VERLAGSANZEIGE

Evangelische Gästehäuser in Bayern

 

Cover TagungshäuserSie planen eine Freizeit? Sie suchen eine Unterkunft? Sie möchten ein Fortbildungsseminar veranstalten?

Die Sonntagsblatt-Edition »Evangelische Gästehäuser in Bayern« enthält eine ausführliche Beschreibung von knapp 140 Seminar- und Tagungsstätten in evangelischer Trägerschaft – von Berchtesgaden bis Wernfels, von Rettenbach bis Falkenstein. Jetzt bestellen!

 

Share Facebook Twitter Google+ Share

Weitere Artikel zum Thema: