Theologe Nehring: Worauf Kirche sich jetzt konzentrieren muss

Erlangen — 
Im Parlament der bayerischen Landeskirche ist Andreas Nehring einer von drei entsandten Hochschulprofessoren. Was der Religionswissenschaftler von der Kirche erwartet und wie er seine Fachkenntnisse in die Arbeit der Synode einbringt, erzählt er im Video-Interview.
Der Universitätsprofessor Andreas Nehring im Interview auf der Herbstsynode 2017 in Amberg.

An der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen ist Andreas Nehring Lehrstuhlinhaber für Religions- und Missionswissenschaft. Bei der Herbstsynode in Amberg sagte er, Kirche müsse über die unmittelbare Gemeindearbeit hinaus noch viel mehr praktische Bereiche berücksichtigen.

»Für mich ist es wichtig, dass wir das 'K' in 'PuK' nicht nur als Konzentration auf den Kirchturm, die Gemeinde, das Dekanat und die Landeskirche verstehen, sondern auch auf Fragen, die unsere Gesellschaft an die Kirche stellt.«

Andreas Nehring

360 Grad Landessynode

Synodale im Interview

Was tut eigentlich ein Synodaler? Was möchten die Vertreter des Kirchenparlaments erreichen? Wir haben Synodale aus ganz Bayern befragt. Alle Interviews finden Sie auf unserem Youtube-Kanal zur Landessynode.

360 Grad Landessynode - Rieke C. Harmsen, Christina Geisler und Katharina Hamel.

Thumbnail
Share Facebook Twitter Google+ Share

Weitere Artikel zum Thema: