27.11.2016
Advent in Bayern

Lebende Krippe im Freilandmuseum Bad Windsheim

Bad Winsheim — 
Die Saison im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim endet wieder mit Adventsfeiern. Die Bauernstuben sind weihnachtlich geschmückt und eingeheizt, in einigen erschallen Weihnachtslieder und Mundartgeschichten. Am dritten Advent, 11. Dezember, hat das Museum mit Ausnahme der Winteröffnungstage zwischen den Jahren letztmals vor Mitte März 2017 geöffnet.
Die Walder Gmabüschsänger im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim.
Die Walder Gmabüschsänger im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim.

Am ersten Adventssonntag, 27. November, lädt der Förderverein Spitalkirche ab 16.30 Uhr zum kostenlosen Konzert mit Studenten der Bläserklasse von Professor Martin Göß der Musikhochschule Würzburg ein. Ebenfalls in der Spitalkirche und zur selben Uhrzeit wird am zweiten Adventssonntag die »Fränkische Weihnacht« gefeiert. Die Bad Windsheimer Sänger und Spielleut' tragen in fränkischer Mundart die Weihnachtsgeschichte nach dem Lukas-Evangelium sowie Musik vor.

Am dritten Adventswochenende verbreitet auch heuer wieder die Lebende Krippe vorweihnachtliche Innigkeit. Samstag und sonntags von 11 bis 17 Uhr stellt die Gruppe Bayreuth 1320 im Mittelalterhaus am Holzmarkt die Heilige Familie in mittelalterlichen Kostümen dar. Am 11. Dezember ab 16 Uhr wird am Seubersdorfer Hof zudem das historische Weihnachtsspiel »Empfängnis und Geburt Christi« aufgeführt.

Zwischen den Jahren machen Freiland- und Spitalmuseum wieder Winteröffnungstage: 30. Dezember und 6. Januar, 11 bis 16 Uhr. Die Spitalkirche hält an fünf Nachmittagen - 18., 25. und 26. Dezember sowie 1. Januar - ihre Kunstausstellung geöffnet: »Luther reicht nicht. Künstlerische Impulse zur ständigen Reformation« zeigt Gegenwartskunst.

 

  IM NETZ: Fränkisches Freilandmuseum Bad Windsheim - www.freilandmuseum.de

 

Der Kirchfarrnbacher Dreigesang im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim.
Auch der Kirchfarrnbacher Dreigesang gehört zu den zahlreichen fränkischen Ensembles, die in den Bauernhäusern des Freilandmuseums fränkisch musizieren.
Share Facebook Twitter Google+ Share
Sonntagsblatt