Kabarettist Christian Springer hält Kanzelrede in München

München — 
Der Kabarettist Christian Springer hält am kommenden Sonntag (8. Oktober 2017) in der Münchner evangelischen Erlöserkirche eine Kanzelrede. Damit feiert die Kanzelrede auch ihr 20-jähriges Bestehen. Das Format wurde 1997 von der Evangelischen Akademie Tutzing eingeführt.
Erlöserkirche München-Schwabing Aussenansicht
Erlöserkirche Schwabing

Der Kabarettist Christian Springer hält am kommenden Sonntag (8. Oktober) in der Münchner evangelischen Erlöserkirche eine Kanzelrede. Er werde zu dem Thema »Wir müssen Freiheit aushalten« sprechen, erklärte die Evangelische Akademie Tutzing als Veranstalterin. Beginn ist um 11.30 Uhr.

Christian Springer wurde im vergangenen Jahr mit dem Toleranz-Preis der Evangelischen Akademie Tutzing ausgezeichnet. Er wurde damals für sein Engagement gewürdigt, mit seinem Verein Orienthelfer e.V. den Opfern des Syrienkonflikts direkt in der Krisenregion, in Jordanien und im Libanon zu helfen. Seine Initiative sei ein »Dienst an der Menschheit, der jegliche Unterstützung verdient«.

Die Kanzelreden der Evangelischen Akademie Tutzing finden zweimal im Jahr statt und verstehen sich als Sprachform zwischen Predigt und Vortrag. Bisherige Redner waren unter anderem Synodalpräsidentin Annekathrin Preidel, der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) und Finanzminister Markus Söder (CSU), der berufenes Mitglied der bayerischen evangelischen Landessynode ist.

Link-Tipp

Tutzinger Thesen: Multimedia-Seite zu den Kanzelreden

Seit 1997 gibt es die Kanzelrede in der Münchner Erlöserkirche. Eingeladen werden ganz unterschiedliche Menschen aus den Bereichen Politik, Kultur, Medien, Religion, Wissenschaft und Bildung. Seit 1997 waren insgesamt 49 Personen als Rednerinnen und Redner zu Gast, darunter zwölf Frauen.

Zur Geschichte der Kanzelreden gibt es hier ein Multimedia-Special zu sehen. Es wurde von der Abteilung Crossmedia im Evangelischen Presseverband im Auftrag der Akademie Tutzing erstellt.

Share Facebook Twitter Google+ Share

Weitere Artikel zum Thema: