Kirchenkreis München und Oberbayern

Filmtipp Lebensformen

Lilian Ikulumet aus Uganda und Mohamad Alkhalaf aus Syrien waren bereits in ihren Heimatländern journalistisch tätig und mussten wegen ihrer kritischen Berichterstattung flüchten. In der Süddeutschen Zeitung haben sie seit einem guten Jahr eine eigene Kolumne. Jeden Freitag veröffentlichen sie abwechselnd mit zwei weiteren Geflüchteten Geschichten aus ihrem Alltag in der „Neuen Heimat“ Bayern auf der „Leute“-Seite. SZ-Redakteur Korbinian Eisenberger leitet das Projekt.
Share Facebook Twitter Google+ Share

Urlaub für erschöpfte Angehörige

Merle Härtig und Manuel Ziegler.
Die Verantwortlichen der Bildungs- und Erholungsstätte Langau blicken nach der Rundum-Sanierung in Höhe von acht Millionen Euro optimistisch in die Zukunft. Künftig können sich dort nicht nur Familien mit behinderten Kindern erholen, sondern auch die Angehörigen demenzkranker Menschen. Ein Problem aber bleibt.
Share Facebook Twitter Google+ Share

TV-Tipp »Lebensformen«

TV-Tipp für Samstag, 27. Mai 2017 um 17 Uhr, SAT.1 Bayern Regional: »Bellevue di Monaco« steht für ein Wohn- und Kulturzentrum für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Herzen der Stadt München und ist aktuell eines der am meisten beachteten sozialen Projekte in Bayern. Aus dem 2014 gegründeten Aktionsbündnis ist eine Sozialgenossenschaft entstanden.
Share Facebook Twitter Google+ Share

Digitaler Journalismus

media.innovations 2017 - Medieninnovationstag der BLM
Große Player geben in der Medienwelt den Ton an. Wie kann diesem Trend entgegengewirkt werden? »Innovation« und »Offenheit« waren die Schlagworte, die sich als Antwort durch die 4. Medieninnovationstage der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) zogen.
Share Facebook Twitter Google+ Share

KZ-Gedenkstätte

Versöhnungskirche Dachau
Sie war ein Stein des Anstoßes, und sie ist bis heute ein Ort des Dialogs, der Erinnerung und der Versöhnung: Am 30. April 1967 weihte die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) die Versöhnungskirche Dachau ein. Sie ist das einzige evangelische Gotteshaus in einer KZ-Gedenkstätte. Ihre Ausstrahlung verdankt sie neben der klugen Architektur vor allem den Menschen, die in den letzten 50 Jahren hier ihren Dienst taten.
Share Facebook Twitter Google+ Share