Home Artikel-ID: 2015_40_01_03
Diese Woche - die aktuelle Ausgabe
Themen
E-Paper: Sonntagsblatt digital
Jetzt im Sonntagsblatt-Shop bestellen!
Archiv
Die Redaktion
Abo-Service
Anzeigen-Service
Leserbriefe
Impressum



    
Heute: 09.12.2016
Aktuelle Ausgabe: 49 vom 04.12.2016
Dieser Artikel: Ausgabe 40/2015 vom 04.10.2015
Alle Artikel der » Ausgabe 40/2015 im Archiv aufrufen.
  Druckversion


Ein Dach über dem Urmeer

Die neue BasisBibel soll ein jüngeres Publikum ansprechen


200 Testleser beeinflussen die Übersetzung: Mit der BasisBibel will die Deutsche Bibelgesellschaft ein jüngeres Publikum erreichen.

Sie arbeiten an der Übersetzung: Pfarrerin Tina Arnold und Alexander Fischer, Verlagslektor der Deutschen Bibelgesellschaft.
Foto: PD
   Sie arbeiten an der Übersetzung: Pfarrerin Tina Arnold und Alexander Fischer, Verlagslektor der Deutschen Bibelgesellschaft.

        

Vor zehn Jahren hat die Deutsche Bibelgesellschaft (Stuttgart) mit einem besonderen Übersetzungsprojekt angefangen. Die BasisBibel soll eine moderne, verständliche Übersetzung werden, nah am Urtext sein und vor allem junge Menschen ansprechen. 2010 wurde das Neue Testament fertig, zwei Jahre später die Psalmen. Derzeit sitzen zwölf Übersetzerinnen und Übersetzer am Alten Testament.

Wie lange es noch dauert, das kann Andrea Häuser, Theologin und Projektkoordinatorin, nur schätzen: In fünf Jahren könnte das große Übersetzungsprojekt beendet sein. Genutzt werden neben dem klassischen Buch auch neue Medien: Internet und Facebook.

Die Idee zu der neuen Übersetzung kam aus der kirchlichen Jugendarbeit. Die Jugendlichen sind kritisch, verstehen manche Begriffe nicht, die älteren Bibellesern gut vertraut sind. Als der Engel Gabriel etwa Maria verkündet, dass sie schwanger werden wird, wundert sich Maria: »Wie soll das zugehen, da ich doch von keinem Manne weiß?« So wird  Lukas 1, 34 nach Martin Luther übersetzt. In der BasisBibel heißt es dagegen ganz direkt: »Wie kann das sein, ich schlafe doch noch mit keinem Mann!«

Die BasisBibel gibt es in verschiedenen Farben, als Neues Testament mit Psalmen oder nur die Psalmen.
Foto: PD
   Die BasisBibel gibt es in verschiedenen Farben, als Neues Testament mit Psalmen oder nur die Psalmen.

        

Heftig diskutiert wurde über den Begriff »Feste« in  1. Mose 1, 6, sagt Andrea Häuser. »Die Übersetzung ›Gewölbe‹ kam bei der fachwissenschaftlichen Prüfung nicht gut an, das Wort ›Firmament‹ war als Fremdwort nicht die erste Wahl.« Herausgekommen ist letztendlich »Dach«: »Ein Dach wölbte sich mitten im Urmeer. Es soll das Wasser darunter von dem Wasser darüber trennen.«

Das Besondere an der modernen Bibelübersetzung: An ihr arbeiten nicht nur Hebräisch-, Griechisch-Übersetzer und Germanisten mit, sondern die Übersetzung wird in der Regel vor der endgültigen Veröffentlichung an Testlesern erprobt. Die Zahl der Testleser nimmt zu. »Im vergangenen Jahr waren es um die 40. Derzeit sind wir bei 200 Leserinnen und Lesern«, sagt Andrea Häuser. Diese Gruppe ist bunt gemischt: Manche haben einen theologischen Hintergrund, andere haben keine Ahnung von der Bibel.

Aber nicht alle Texte werden von Testlesern gelesen. Es sollen immer biblische Bücher sein, die Spaß zum Lesen machen. Die Evangelien gehören dazu, aber auch das Buch Rut.

Die BasisBibel in verschiedenen Farben

Wer mehr wissen will als nur den Bibeltext, für den gibt es in den Randnotizen mehr: Erklärt werden Namen oder Redewendungen. Die BasisBibel eignet sich nicht nur für junge Leser, sondern auch für die, die bisher wenig in der Bibel gelesen haben.

 

  INFO: Wer Testleser werden will, kann sich hier anmelden:  www.basisbibel.de /testleser

  BUCHTIPP: BasisBibel. Auslese. Deutsche Bibelgesellschaft 2015, 221 Seiten, 10 Euro. ISBN 978-3-438-00946-3.

THEMA

THEMA »Die Bibel - So ist sie entstanden. So ist sie zu verstehen«: Gehen Sie mit dem neuen THEMA-Magazin auf den Pfad jahrtausendealter Erzähltradition. Lesen Sie, wie die Bibel zu verstehen ist und wie aktuell sie heute noch ist.

Sonntagsblatt THEMA »Die Bibel - So ist sie entstanden. So ist sie zu verstehen«: Gehen Sie mit dem neuen THEMA-Magazin auf den Pfad jahrtausendealter Erzähltradition. Lesen Sie, wie die Bibel zu verstehen ist und wie aktuell sie heute noch ist. 52 spannende Farbseiten  im neuen THEMA-Magazin. Jetzt bestellen!

 

BIBEL-REVISION

Aufs Maul geschaut. Die Lutherbibel wurde einer Revision unterzogen - mit überraschendem Ergebnis. Von Michael Eberstein. » lesen!

Nicht der Erste, aber der Beste. Warum die Erstauflage von Luthers Bibelübersetzung im Nu vergriffen war. Von M. Ernst Wahl. » lesen!

Ein Dach über dem Urmeer. Die neue BasisBibel soll ein jüngeres Publikum ansprechen. Von Petra Ziegler. » lesen!

 

Kreative Gemeinde - die besten Projekte und Initiativen der bayerischen evangelischen Kirchengemeinden

 

»Musica Sacra« - herausragende Werke der Kirchenmusik

MUSICA SACRA

 

Der Sonntagsblatt-Shop und das Sonntagsblatt-Blog.
 

 

 

 

Petra Ziegler

 


Valid HTML 4.01 Transitional

/news/aktuell/2015_40_01_03.htm
abgerufen 09.12.2016 - 20:13 Uhr

© Sonntagsblatt 1998-2016, ImpressumDatenschutzWebmaster
Angebote für Webmaster / AGB

»Weihnachtswunschkiste 2016 - Bestellschein (PDF - 4,12 MB)

Werden Sie Hoffnungsträger - und spenden Sie ein Patenschafts-Abo für Menschen in Pflegeheimen, Krankenhäusern und Gefängnissen. Jetzt mitmachen!

»Der Weihnachtsstern«: Jetzt das neue THEMA-Magazin bestellen!

»Die Personen der Bibel«: der beliebte Glaubenskurs aus dem Sonntagsblatt jetzt als Buch für nur 19,90 Euro. Gleich bestellen!

»Evangelische Augenblicke« - der neue Glaubenskurs im Sonntagsblatt. Jetzt bestellen!