Home Artikel-ID: 2015_44_06_01
Diese Woche - die aktuelle Ausgabe
Themen
E-Paper: Sonntagsblatt digital
Jetzt im Sonntagsblatt-Shop bestellen!
Archiv
Die Redaktion
Abo-Service
Anzeigen-Service
Leserreisen
Leserbriefe
Impressum



    
Heute: 28.08.2016
Aktuelle Ausgabe: 34 vom 21.08.2016
Dieser Artikel: Ausgabe 44/2015 vom 01.11.2015
Alle Artikel der » Ausgabe 44/2015 im Archiv aufrufen.
  Druckversion


Luther im Einkaufswagen

Pünktlich zum Reformationstag gibt's den Reformator als Shopping-Chip


Socken, Frisbee, Bierdeckel - die Zahl der Luther-Fanartikel wächst stetig. Neue Erfindung pünktlich zum Reformationstag am 31. Oktober: der Luther-Einkaufswagenchip der Nordkirche.

Wüsste Luther  von dem Einkaufswagen-Chip, würde er ihn mit einem Augen-zwinkern kommentieren, meint Pastorin Sandra Peters-Hilberling.
Foto: epd-bild
   Wüsste Luther von dem Einkaufswagen-Chip, würde er ihn mit einem Augen-zwinkern kommentieren, meint Pastorin Sandra Peters-Hilberling.

        

Die Idee mit Luther für den Einkaufswagen entwickelte Reinhard Sieg. Seine Firma in Wismar ist spezialisiert auf Relief-Medaillen. Die ersten Luther-Chips verkaufte er noch an Gemeinden der Region. Dann entdeckte das Amt für Öffentlichkeitsdienst der Nordkirche die Idee und vertreibt die Chips seitdem exklusiv über  kirchenshop-online.de. Mittlerweile hat Sieg 5000 Luther-Chips geliefert, weitere 2500 sind bestellt.

Dass mit dem Luther-Chip künftig der große Reformator in einem Einkaufswagen steckt, stört die Pastorin des Amts für Öffentlichkeitsarbeit, Sandra Peters-Hilberling, nicht: »Luther ist doch kein Heiliger.« Wüsste er davon, würde er es bestimmt mit einem Augenzwinkern kommentieren.

Auch andere Landeskirchen haben Luther-Artikel im Angebot. Passend zur kalten Jahreszeit vertreibt der WerbeDienst, in dem mehrere Landeskirchen kooperieren, Luther-Socken mit dem Aufdruck »Hier stehe ich, ich kann nicht anders«. Der württembergische Pfarrer Peter Geiger und der bayerische Diakon Matthias Hellmuth hatten diese bereits 1997 entwickelt.

Bereits Anfang des Jahres wurde der Playmobil-Luther vorgestellt. Auch Kaffeetassen, Papphocker, Bierdeckel, Einkaufstaschen und Frisbee-Scheiben werden mit Luther-Porträt angeboten. Wer den Tag mit Luther beginnen möchte, findet ein Frühstücksbrettchen mit Luthers Morgensegen.

Für den Luther-Chip sind die technischen Auflagen hoch, damit er in Geldautomaten nicht als Zahlungsmittel missbraucht werden kann. So muss er durchbrochen sein und ein anderes Gewicht haben als die Ein-Euro-Münze. Weil die Geldstücke in einigen Automaten elektronisch geprüft werden, muss auch die elektrische Leitfähigkeit anders sein als die der Euro-Münze.

Den Chip gib es auch einzeln, eingefasst in einen Schlüsselanhänger. Kirchengemeinden können größere Mengen in Messing- und Goldfarbe bestellen, 20 Stück kosten 35 Euro.

 

  Internet:  www.kirchenshop-online.de

 

In einer früheren Version dieses Artikels hatte es fälschlich über die Luther-Socken geheißen, der württembergische Pfarrer Peter Geiger habe sie »vor zwei Jahren entwickelt«. Zu diesem Zeitpunkt war Pfarrer Geiger bereits gestorben. Wir danken Matthias Hellmuth für den freundlichen Hinweis auf seine Miturheberschaft der » Luthersocke«.

Kreative Gemeinde - die besten Projekte und Initiativen der bayerischen evangelischen Kirchengemeinden

 

»Musica Sacra« - herausragende Werke der Kirchenmusik

MUSICA SACRA

 

Der Sonntagsblatt-Shop und das Sonntagsblatt-Blog.
 

 

 

 

Thomas Morell

 


Valid HTML 4.01 Transitional

/news/aktuell/2015_44_06_01.htm
abgerufen 28.08.2016 - 00:11 Uhr

© Sonntagsblatt 1998-2016, ImpressumWebmaster
Angebote für Webmaster / AGB

#nächstenliebejetzt: die Aktion gegen Hass und Angst des Evangelischen Presseverbands für Bayern, dem Verlagshaus des Sonntagsblatts

»Das Paradies«: Jetzt das neue THEMA-Magazin bestellen!

»Die Personen der Bibel«: der beliebte Glaubenskurs aus dem Sonntagsblatt jetzt als Buch für nur 19,90 Euro. Gleich bestellen!

Werden Sie Hoffnungsträger - und spenden Sie ein Patenschafts-Abo für Menschen in Pflegeheimen, Krankenhäusern und Gefängnissen. Jetzt mitmachen!