Home Artikel-ID: 2015_47_03_01
Diese Woche - die aktuelle Ausgabe
Themen
E-Paper: Sonntagsblatt digital
Jetzt im Sonntagsblatt-Shop bestellen!
Archiv
Die Redaktion
Abo-Service
Anzeigen-Service
Leserreisen
Leserbriefe
Impressum



    
Heute: 24.07.2016
Aktuelle Ausgabe: 29 vom 17.07.2016
Dieser Artikel: Ausgabe 47/2015 vom 22.11.2015
Alle Artikel der » Ausgabe 47/2015 im Archiv aufrufen.
  Druckversion


Die Alternative

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit und die Werte der westlichen Gesellschaft

Kommentar von Helmut Frank

Die Anschläge von Paris am 13. November haben Europa verändert. Frankreich ist getroffen, verwundet, geschockt, Frankreich erlebt aber auch eine Welle des Mitgefühls und der Solidarität. In der Politik, aber auch im Gespräch unter Freunden erinnert und versichert man sich der gemeinsamen Werte, die bedroht sind und verteidigt werden müssen: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit.

Auf der anderen Seite nimmt die Sorge zu, dass der islamistische Terror weitergehen wird - stärker, blutrünstiger und unberechenbarer als je zuvor. War das erst der Anfang einer neuen Dimension der Gewalt? Bundespräsident Joachim Gauck sprach von »einer neuen Art von Krieg«, der französische Präsident Françoise Hollande von einem »Kriegsakt«. Doch niemand wählte so drastische Worte wie Papst Franziskus. Er sieht in den Anschlägen mit über 130 Toten einen Teil des Dritten Weltkriegs.

Nelke im Einschussloch - Liebe gegen Tod: Fenster eines Pariser Straßencafés nach den islamistischen Terroranschlägen des 13. November.
Foto: dpa

        

Hollande schwört seine getroffene Nation nun auf einen »erbarmungslosen« Kampf gegen die Islamisten ein. Massive Bombardements sollen den Islamischen Staat, den Hort des Terrors, in die Knie zwingen. Doch die Luftschläge gegen das Schreckensregime werden Paris wohl nicht sicherer machen. Man ahnt, dass dieser Krieg nicht zu gewinnen ist. Es ist ein asymmetrischer Krieg mit Verlierern auf allen Seiten. Auch das Ende des Islamischen Staats ist nicht das Ende der Selbstmordattentate.

Gibt es eine Alternative zum Krieg gegen die Islamisten? Der Nahost-Experte Jürgen Todenhöfer hatte im Frühjahr den Islamischen Staat besucht, er plädiert seit Langem für militärische Zurückhaltung in der Region. Fast jedes militärische Eingreifen dort hat die Lage bisher verschlimmert.

Doch Zuschauen ist auch keine Lösung. Der Islamische Staat hat mit seinem Vormarsch auch seine Ziele erweitert: Neben Paris sollen auch Berlin, Washington, Rom und Tel Aviv mitsamt den »Ungläubigen« liquidiert werden.

Die Angst ist nun gegenwärtig in Paris. Die Stadt ist dort am verwundbarsten, wo sich Menschen frei bewegen: In Restaurants, Cafés, auf der Straße. Die Herausforderung wird sein, die offene, demokratische Gesellschaft zu verteidigen, ohne ihre grundlegenden Prinzipien aufzugeben. Pluralismus, Privatsphäre und Meinungsfreiheit gilt es auch in diesem »Kriegsfall« zu bewahren.

Es sind die in der Französischen Revolution säkularisierten christlichen Werte, die die westliche Gesellschaft stark gemacht haben: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. In Paris heißen sie gerade Menschlichkeit, Mitgefühl und Solidarität. Wir nennen es christliche Nächstenliebe. Das ist der Weg, das ist die Alternative.

Sonntagsblatt-Chefredakteur Helmut Frank

 

  Was denken Sie? Schreiben Sie an Sonntagsblatt-Chefredakteur Helmut Frank:  hfrank@epv.de

13. NOVEMBER 2015

Im Namen Gottes? Die Attentate von Paris treiben alle um: muslimische Gelehrte genauso wie Laizisten. Von Markus Springer. » lesen!

Die Alternative. Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit und die Werte der westlichen Gesellschaft. Kommentar von Helmut Frank. » lesen!

 

Kreative Gemeinde - die besten Projekte und Initiativen der bayerischen evangelischen Kirchengemeinden

 

»Musica Sacra« - herausragende Werke der Kirchenmusik

MUSICA SACRA

 

Der Sonntagsblatt-Shop und das Sonntagsblatt-Blog.
 

 

 

 

 


Valid HTML 4.01 Transitional

/news/aktuell/2015_47_03_01.htm
abgerufen 24.07.2016 - 10:40 Uhr

© Sonntagsblatt 1998-2016, ImpressumWebmaster
Angebote für Webmaster / AGB

Anzeigen

»Die Zehn Gebote«: Jetzt das neue THEMA-Magazin bestellen!

»Die Personen der Bibel«: der beliebte Glaubenskurs aus dem Sonntagsblatt jetzt als Buch für nur 19,90 Euro. Gleich bestellen!

Werden Sie Hoffnungsträger - und spenden Sie ein Patenschafts-Abo für Menschen in Pflegeheimen, Krankenhäusern und Gefängnissen. Jetzt mitmachen!