Sonntagsblatt Archiv

Sonntagsblatt 50/ vom

ZEITZEICHEN


It's a man's man's world. Das wissen wir schon sehr lange, die Letzten aber haben es 1966 kapiert, da hat es nämlich James Brown nochmal loud and proud für alle gesungen: Das ist eine Männerwelt.

Und dann erklärt er es auch wirklich ganz genau: Die Männer haben das Auto gemacht und den Zug und das elektrische Licht und das Boot. Damit das Leben leichter wird. Und das Spielzeug haben die Männer auch noch erfunden, für die kleinen Baby Boys und Baby Girls.

Und, so singt er auch noch, der Godfather of Soul, nachdem der Mann alles gemacht hat, macht er auch noch das Geld, damit er dem andern Mann alles abkaufen kann. Ja, Popsongs können in drei Minuten die Welt erklären.

Und es stimmt ja wirklich, denn selbst rund um Weihnachten dominieren das Geld und die Geschenke und die Männer: Es fängt an mit dem Heiligen Martin und dann kommt der Nikolaus mitsamt Krampus und zu guter Letzt: der WeihnachtsMANN.

It's a man's Christmas. Das Christkind wirkt in diesem schmerbäuchigen Quartett irgendwie testosteronleer. Man könnte es in seiner geschlechtlichen Uneindeutigkeit queer nennen. Aber das ist ein anderes Zeitzeichen.

Heute geht es darum, dass die Frauen übernehmen: Aus dem hohen Norden kommt am 13. Dezember die Heilige Lucia zu uns, die Lichterkönigin aus Schweden, die einen Ring mit Kerzen auf ihrem Kopf balancieren kann, ohne dass was runtertropft.

Ja, das können Frauen, und deswegen kommt es auch im Lied von James Brown nicht vor. Vielleicht, weil sich das nicht verkaufen lässt. Aber, auch das müssen wir dem alten James zugestehen, er hat schnell noch hinzugefügt:

This world would be nothing without a woman or a girl.

 

zei