Home Artikel-ID: 2016_02_01_02
Diese Woche - die aktuelle Ausgabe
Themen
E-Paper: Sonntagsblatt digital
Jetzt im Sonntagsblatt-Shop bestellen!
Archiv
Die Redaktion
Abo-Service
Anzeigen-Service
Leserreisen
Leserbriefe
Impressum



    
Heute: 25.07.2016
Aktuelle Ausgabe: 29 vom 17.07.2016
Dieser Artikel: Ausgabe 02/2016 vom 10.01.2016
Alle Artikel der » Ausgabe 02/2016 im Archiv aufrufen.
  Druckversion


Keine Frage des Glaubens

Hannes Bräutigam hat nach Antworten der Theologie auf die Frage nach Aliens geforscht


Der katholische Theologe Hannes Bräutigam hat sich in seiner Doktorarbeit »Das Kreuz mit den Aliens« mit der Möglichkeit außerirdischer Intelligenz befasst.

Hannes Bräutigam.
Foto: Mayer
   Hannes Bräutigam.

        

  Glauben Sie an Außerirdische?

Bräutigam: Das ist keine Frage des Glaubens, sondern der Fakten. Wir wissen bis jetzt von der Existenz von 100 000 000 000 000 000 000 000 Sonnensystemen im Universum. Wenn man das für richtig hält, was die Naturwissenschaften über die Entwicklung des Lebens auf der Erde herausgefunden haben: Warum sollte dies nicht auch auf einem anderen Planeten passiert sein?

  Was hat die Erforschung des Themas mit Ihrem eigenen Gottesverständnis gemacht? Glauben Sie noch an Jesus Christus?

Bräutigam: Mein Verständnis der Offenbarung hat sich schon verändert. Ich glaube, dass es eine höhere Wirklichkeit gibt. Und in Jesus Christus hat sich das Göttliche zum Ausdruck gebracht. Die Beschäftigung mit diesem Stoff hat mich insgesamt dazu gebracht, meinen Glauben zu reflektieren und schlussendlich besser zu verstehen. Man muss sich einfach die Frage stellen: Wie fände ich es, wenn Christus von Gott nicht auf die Erde, sondern auf einen anderen Planeten geschickt worden wäre. Würden wir die Offenbarung dennoch glauben, auch wenn Jesus sich nicht den Menschen, sondern den Aliens offenbart hätte? Dieser Perspektivenwechsel ist aufschlussreich.

  Mal angenommen es gibt sie: Wurde Jesus vielleicht bei der Auferstehung einfach weggebeamt?

Bräutigam: Es gibt tatsächlich eine Theorie, die in Jesus eine Art Alien sieht. Die Grundlage ist die Beschreibung des Propheten Ezechiel im Alten Testament. Die farbig-schillernden Ausführungen sollen die Landung eines Ufos zu jener Zeit beschreiben.

  Wenn es sie gibt, warum haben sie uns dann noch nicht kontaktiert?

Bräutigam: Weil es bisher noch nicht möglich war. Wenn es eine Begegnung gibt, wird sie zunächst auf der technischen Ebene über Maschinen stattfinden. Entführungen von Aliens oder Kornkreise halte ich für Quatsch.

  Wie sind Sie auf das Thema gekommen?

Bräutigam: Im Sommersemester 2009 habe ich an der Universität München ein Seminar zum Thema »Gott und die Suche nach außerirdischer Intelligenz« bei Harald Lesch, Professor für Physik, und dem katholischen Fundamentaltheologen Armin Kreiner besucht. Das gab den Anstoß zu meiner Arbeit. Außerdem bin ich Trekki, also Star-Trek-Fan, und finde die Überlegungen zu Außerirdischen immer schon faszinierend.

  Wie reagieren die Kollegen auf Ihre Arbeit?

Bräutigam: Viele denken am Anfang, das ist ein Witz. Wenn Sie dann aber eine Weile zugehört haben, erkennen sie die Ernsthaftigkeit. Immerhin hat der Vatikan 2009 eine wissenschaftliche Tagung zum Thema »Sind wir allein da draußen?« veranstaltet.

ALIENS

Jesus im Weltall. Wie die Theologie mit der Frage nach außerirdischer Intelligenz umgeht. Von Nadja A. Mayer. » lesen!

Keine Frage des Glaubens. Hannes Bräutigam hat nach Antworten der Theologie auf die Frage nach Aliens geforscht. » lesen!

 

Kreative Gemeinde - die besten Projekte und Initiativen der bayerischen evangelischen Kirchengemeinden

 

»Musica Sacra« - herausragende Werke der Kirchenmusik

MUSICA SACRA

 

Der Sonntagsblatt-Shop und das Sonntagsblatt-Blog.
 

 

 

 

Interview: Nadja A. Mayer

 


Valid HTML 4.01 Transitional

/news/aktuell/2016_02_01_02.htm
abgerufen 25.07.2016 - 11:57 Uhr

© Sonntagsblatt 1998-2016, ImpressumWebmaster
Angebote für Webmaster / AGB

Anzeigen

»Die Zehn Gebote«: Jetzt das neue THEMA-Magazin bestellen!

»Die Personen der Bibel«: der beliebte Glaubenskurs aus dem Sonntagsblatt jetzt als Buch für nur 19,90 Euro. Gleich bestellen!

Werden Sie Hoffnungsträger - und spenden Sie ein Patenschafts-Abo für Menschen in Pflegeheimen, Krankenhäusern und Gefängnissen. Jetzt mitmachen!