Home Artikel-ID: 2016_12_01_03
Diese Woche - die aktuelle Ausgabe
Themen
E-Paper: Sonntagsblatt digital
Jetzt im Sonntagsblatt-Shop bestellen!
Archiv
Die Redaktion
Abo-Service
Anzeigen-Service
Leserreisen
Leserbriefe
Impressum



    
Heute: 26.06.2016
Aktuelle Ausgabe: 25 vom 19.06.2016
Dieser Artikel: Ausgabe 12/2016 vom 20.03.2016
Alle Artikel der » Ausgabe 12/2016 im Archiv aufrufen.
  Druckversion


Was ist protestantisch?

Stimmen aus dem evangelischen Siebenbürgen


Gerhild Rudolf, Leiterin des Teutsch-Hauses in Hermannstadt.
Foto: Greif

GERHILD RUDOLF, Leiterin des Teutsch-Hauses in Hermannstadt: »Evangelisch sein und Siebenbürger Sachse, das sind zwei Brennpunkte einer Ellipse. Die evangelische Kirche hat uns durch gute und schlechte Zeiten geführt, man hat sich fest an die Kirche gebunden, denn Kirche war und ist Gemeinschaft.«

        

Kilian Dörr, Stadtpfarrer von Hermannstadt.
Foto: Greif

KILIAN DÖRR, Stadtpfarrer von Hermannstadt: »Wir müssen unsere Glaubensinhalte im heutigen Leben vermitteln. Was ist evangelische Präsenz? Nehme ich Flüchtlinge auf? Wie verhalte ich mich gegenüber meinen Mitgeschöpfen?«

        

Eginald Schlattner, Gefängnisseelsorger und Pfarrer in Rothberg.
Foto: Greif

EGINALD SCHLATTNER, Gefängnisseelsorger und Pfarrer in Rothberg: »In den Evangelien ist viel Wissen um den Menschen enthalten. Die Leute sollen sich in diesen Geschichten wiederfinden können und von dort Lebenshilfe beziehen. Das Wort muss zur Tat werden, der Glaube muss sich in Liebe verwandeln. Wir selbst sind gefordert. Bei den Orthodoxen heißt es: Der Herrgott wird's schon richten. Bei denen gibt es keine Diakonie.«

        

Marion Henning, Kirchenvorsteherin, Michelsberg.
Foto: Greif

MARION HENNING, Kirchenvorsteherin, Michelsberg: »Evangelisch, das ist Heimat: Die Burg, die Kirche, die Tradition, die man erhalten kann. Unsere Kirche ist offen für jeden, wir sind hier.«

        

europa reformata

europa reformata

  Luthers Thesenanschlag am 31. Oktober 1517 gilt als Startpunkt der Reformation und Urknall der Neuzeit. Die Reformation war eine europäische Angelegenheit.

  Unter dem Logo »europa reformata« stellen wir in loser Folge europäische Orte vor, die von evangelischem Denken und Handeln entscheidend mitgeprägt wurden.

SIEBENBÜRGEN

Wehmut und trotzige Zuversicht. Hermannstadt in Rumänien ist von der evangelischen Kultur der Siebenbürger Sachsen geprägt. Von Thomas Greif. » lesen!

Grenzland mit Toleranzgeschichte. Die historische Landschaft Siebenbürgen gehört erst seit gut 100 Jahren zu Rumänien. » lesen!

Was ist protestantisch? Stimmen aus Siebenbürgen. » lesen!

 

Kreative Gemeinde - die besten Projekte und Initiativen der bayerischen evangelischen Kirchengemeinden

 

»Musica Sacra« - herausragende Werke der Kirchenmusik

MUSICA SACRA

 

Der Sonntagsblatt-Shop und das Sonntagsblatt-Blog.
 

 

 

 

thg

 


Valid HTML 4.01 Transitional

/news/aktuell/2016_12_01_03.htm
abgerufen 26.06.2016 - 19:09 Uhr

© Sonntagsblatt 1998-2016, ImpressumWebmaster
Angebote für Webmaster / AGB

Anzeigen

»Die Zehn Gebote«: Jetzt das neue THEMA-Magazin bestellen!

»Die Personen der Bibel«: der beliebte Glaubenskurs aus dem Sonntagsblatt jetzt als Buch für nur 19,90 Euro. Gleich bestellen!

Werden Sie Hoffnungsträger - und spenden Sie ein Patenschafts-Abo für Menschen in Pflegeheimen, Krankenhäusern und Gefängnissen. Jetzt mitmachen!