Home Artikel-ID: 2016_12_aug_12_01
Diese Woche - die aktuelle Ausgabe
Themen
E-Paper: Sonntagsblatt digital
Jetzt im Sonntagsblatt-Shop bestellen!
Archiv
Die Redaktion
Abo-Service
Anzeigen-Service
Leserreisen
Leserbriefe
Impressum



    
Heute: 31.07.2016
Aktuelle Ausgabe: 29 vom 17.07.2016
Dieser Artikel: Ausgabe 12/2016 vom 20.03.2016
Alle Artikel der » Ausgabe 12/2016 im Archiv aufrufen.
  Druckversion


Mit Luther unterwegs

Der neue Reiseführer »Luther in Augsburg« führt zu Stätten der Reformation


Das Heft führt Orte und Ereignisse auf, die die Reformation in und um Augsburg prägten. Hintergrund ist das kommende Lutherjahr 2017.

Die Kirche St. Anna von der Empore aus fotografiert: Luther übernachtete 1518 in dem ehemaligen Karmelitenkloster. Die Kirche und die »Lutherstiege«, die sich darin befindet, sind Stationen in dem Reiseführer.
Foto: Jalsovec
   Die Kirche St. Anna von der Empore aus fotografiert: Luther übernachtete 1518 in dem ehemaligen Karmelitenkloster. Die Kirche und die »Lutherstiege«, die sich darin befindet, sind Stationen in dem Reiseführer.

        

Wer die Tour ganz durchmachen will, muss sich schon einen ganzen Tag Zeit nehmen. Fast 30 Stationen von der Kirche St. Anna über die beiden katholischen und evangelischen Doppelkirchen Heilig Kreuz und St. Ulrich bis zum protestantischen Friedhof sind in dem neuen Reiseführer »Luther in Augsburg« aufgeführt. Auf 60 Seiten will das Heft Besuchern die Bedeutung Augsburgs während der Reformationszeit näherbringen.

Der Reiseführer mache deutlich, »welche wichtige Rolle die Stadt in der Reformation von Anfang an spielte«, meint die Augsburger evangelische Dekanin Susanne Kasch. Das Dekanat hat den Reiseführer zusammen mit der Regio Augsburg Tourismus erarbeitet. Die Broschüre soll der Auftakt für eine Reihe von Maßnahmen sein, mit denen Stadt und Dekanat das Lutherjahr 2017 in Augsburg bewerben wollen.

Im kommenden Jahr jährt sich die Reformation in Deutschland zum 500. Mal. Der neue Luther-Führer solle dabei vor allem deutlich machen, dass Augsburg zu mehreren Zeitpunkten in der Geschichte »die bedeutendste Stadt der Reformation in Deutschland« gewesen sei, meint Augsburgs Tourismusdirektor Götz Beck.

Der Reiseführer kommt zunächst in einer Auflage von 15.000 Stück heraus. Er wird zum Teil kostenlos verteilt. Im Buchhandel kostet er 5,90 Euro.
Foto: Jalsovec
   Der Reiseführer kommt zunächst in einer Auflage von 15.000 Stück heraus. Er wird zum Teil kostenlos verteilt. Im Buchhandel kostet er 5,90 Euro.

In Augsburg hatte Luther 1518 seine Thesen vor dem Reichstag verteidigt. Zwölf Jahre später wurde in der Stadt das »Augsburger Bekenntnis« verlesen, auf das sich noch heute Protestanten weltweit beziehen. 1555 schließlich wurde in der Stadt der »Augsburger Religionsfriede« geschlossen. Er gestand den Protestanten die freie Religionsausübung zu.

Diese geschichtlichen Ereignisse will man im Lutherjahr nicht nur deutschen Tagesbesuchern nahebringen. Für 2017 rechnet Tourismus-Chef Beck auch mit vielen amerikanischen Gästen: »Das Interesse der US-Reiseveranstalter am Lutherjahr ist sehr groß«, berichtet Beck.

Mit dem Luther-Reiseführer bekommen die Besucher ein Heft an die Hand, das nicht nur die protestantische Sicht der Reformation darstellt. Die Broschüre zeige auch auf, wie konfliktreich der Weg bis zur Gleichberechtigung der Religionen gewesen sei, erläutert Martin Kluger, der Autor der Broschüre. Das Heft wolle kein »Friede-Freude-Eierkuchen-Prospekt« sein, betont Kluger. Es zeige vielmehr, wie schwer und umkämpft das Nebeneinander der Konfessionen lange Zeit gewesen sei. So wird unter anderem auch die Rolle der Fuggerei als ein Symbol gegen die Reformation deutlich: Bis heute wohnen in der Sozialsiedlung nur katholische Christen.

Kreative Gemeinde - die besten Projekte und Initiativen der bayerischen evangelischen Kirchengemeinden

 

»Musica Sacra« - herausragende Werke der Kirchenmusik

MUSICA SACRA

 

Der Sonntagsblatt-Shop und das Sonntagsblatt-Blog.
 

 

 

 

A. Jalsovec

 


Valid HTML 4.01 Transitional

/news/aktuell/2016_12_aug_12_01.htm
abgerufen 31.07.2016 - 02:13 Uhr

© Sonntagsblatt 1998-2016, ImpressumWebmaster
Angebote für Webmaster / AGB

#nächstenliebejetzt: die Aktion gegen Hass und Angst des Evangelischen Presseverbands für Bayern, dem Verlagshaus des Sonntagsblatts

»Die Personen der Bibel«: der beliebte Glaubenskurs aus dem Sonntagsblatt jetzt als Buch für nur 19,90 Euro. Gleich bestellen!

Werden Sie Hoffnungsträger - und spenden Sie ein Patenschafts-Abo für Menschen in Pflegeheimen, Krankenhäusern und Gefängnissen. Jetzt mitmachen!