8.02.2018
Arbeitsplatz: Himmel

Luftbildarchäologe entdeckt unterirdische Schätze

Wahrscheinlich gibt es zwei unterschiedliche Reaktionen auf Klaus Leidorfs Arbeitsplatz: die einen schaudert’s, weil der doch sehr hoch und luftig ist, die anderen beneiden ihn um genau diesen Job. Klaus Leidorf ist Luftbildarchäologe. Das heißt: er fliegt mit dem Flugzeug über Bayern und fotografiert – wen und was, das erzählt Klaus Leidorf selbst

30.000 archäologische Funde haben Klaus Leidorf und sein Vorgänger seit 1980 allein in Bayern aus der Luft entdeckt. Einmal hilft das, um die Vorgeschichte des Landes für die Wissenschaft klarer zu machen – andererseits können so Zufallsfunde bei Bauarbeiten, die das ganze Projekt aufhalten und viel teurer machen können vermieden werden.

Nebenbei entstehen aber auch noch sehr schöne Bilder, die Klaus Leidorf in seiner Luftbilddatenbank zeigt. Wer in Ruhe blättern möchte, kann auch seine Bücher ansehen - zum Beispiel "Hoch über Bayern"

Share Facebook Twitter Google+ Share
efa