Mystik

Von Beginn an zielte der christliche Glaube auf das Bewusstsein von Gottes unmittelbarer Gegenwart. Unser Dossier erklärt die Geschichte der Mystik mit ihren wichtigsten Ereignissen und Wendepunkten. Wir stellen Mystiker verschiedener Weltreligionen vor.

--------

Spiritueller Impuls

Vers aus Hildegard von Bingens Schriften.
Als "Feder im Windhauch Gottes" hat sich die große Mystikerin Hildegard von Bingen bezeichnet. Noch heute ist die Ordensfrau aus dem 12. Jahrhundert wegen ihrer Heilkunde bekannt. Doch sie war auch Universalgelehrte, Komponistin, Theologin, Ratgeberin - und die vielleicht berühmteste Vertreterin der deutschen Mystik im Mittelalter.
ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Spiritueller Impuls

Quellen-Zitat des Bernhard von Clairvaux.
Bernhard von Clairvaux, Gründer des Zisterzienserordens, rief im 12. Jahrhundert 68 Tochterklöster seiner Abtei Clairvaux ins Leben. Wasser spielte stets eine wichtige Rolle im Wirtschaftsleben des Klosterbetriebs. Trotzdem oder gerade deshalb sprach er dem lebensspendenden Nass auch eine spirituelle Bedeutung zu, meint Pfarrer Paul Geißendörfer aus Heilsbronn.
ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Spiritueller Impuls

Ikone des Seraphim von Sarow.
Anders als im westlichen Christentum, das keine "Erleuchteten" kennt, hat sich in den orthodoxen Ostkirchen schon früh die Institution des "Starez" und der "Stariza" entwickelt - das ist Kirchenslawisch und bedeutet Greis und Greisin. Ein berühmter Starez war der Russe Seraphim von Sarow. Seine Gedanken taugen auch 200 Jahre später noch als Impuls für den Alltag.
ShareFacebookTwitterGoogle+Share