26.08.2018
Flüchtlinge

Sven Giegold diskutiert mit Bedford-Strohm über Flüchtlingspolitik

Die Flüchtlingspolitik in Europa steht im Mittelpunkt einer Internet-Diskussion.
Europe Calling Online-Diskussion mit Bedford-Strohm

Der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm diskutiert mit dem Grünen-Politiker Sven Giegold am Mittwoch, 29. August 2018 einer offenen Diskussion über Flüchtlingspolitik. Die Veranstaltung unter dem Motto "Europe Calling" findet ausschließlich im Netz statt und soll bereits über 700 Anmeldungen haben, wie Giegold über Twitter meldete.

Anlass für die Diskussion ist die Petition, die Giegold zusammen mit Beatrice von Weizsäcker und Ansgar Gilster aus dem Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentags gestartet hat. Diesen Aufruf (hier der Link) zur Flüchtlingspolitik in Europa "Erst stirbt das Recht, dann der Mensch!” haben über 108.000 Menschen unterschrieben.

Wie Giegold erklärte, fordere die Petition von den EU-Regierungen Humanität statt Abschottung: "Von unseren Kirchen erwarten wir die Verteidigung der Menschenwürde ohne politische Rücksichtnahme. Wir wollen, dass sie sich mutiger, klarer und unmissverständlich äußern", sagt Giegold.

Bei der Internet-Veranstaltung will nun der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischof Heinrich Bedford-Strohm, über die Petition und die damit verbundenen Forderungen diskutieren.

Das interaktive Online-Format "Europe Calling” (Webinar) erlaubt es allen Teilnehmenden, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren. Die Diskussion ist offen für alle Interessierte. Für die Veranstaltung müssen sich die Nutzer hier anmelden.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema: