17.09.2018
Digitalisierung

Digitalisierung: Tagungen und Workshops in Tutzing

Die Digitalisierung erfasst alle Bereiche von Gesellschaft und Wirtschaft. Wir stellen wichtige Veranstaltungen vor, die in der Evangelischen Akademie Tutzing und der Akademie für Politische Bildung Tutzing starten.
Digitalisierung Datenreihe

Mit einer Veranstaltungsreihe widmet sich die Evangelische Akademie Tutzing ab Herbst 2018 dem Thema Digitalisierung. Ziel der Tagungen sei es, die sozialen und wirtschaftlichen Verhältnisse zu erkunden und zu ergründen, welchen Einfluss die Digitalisierung auf Kommunikation, Bildung und Kultur hat, erklärte Akademiedirektor Udo Hahn in Tutzing.

 

Auftakt der Reihe bildet die Tagung "Digitalisierung & Arbeitswelt" am 12. und 13. Oktober 2018. Unter dem Titel "Digitalcourage" geht es vom 1. bis 3. März 2019 um die Frage nach Teilhabe und Grundrechten der Zivilgesellschaft. Kurz darauf geht es von 18. bis 20. März weiter mit einer Tagung zur Blockchain-Technologie.

 

Wie digitales Wissen in der Bildung verankert werden soll, untersucht die Tagung "Humboldt Reloaded" von 28. bis 30. März 2019. Die Zukunft der Medien soll bei der 8. Tutzinger Rede am 1. April untersucht werden. Über "Intelligente Technische Systeme im Gesundheitswesen" geht es am 9. bis 10. Mai 2019. Um "Feminismen" geht es bei der Tagung am 31. Mai und 1. Juni 2019. Schließlich endet die Reihe mit einer Tagung über die "Digital Humanity", die von 27. bis 30. Juni 2019 im Kooperation mit der Societas Ethica veranstaltet wird.

 

Die Akademie bietet im Jungen Forum auch Veranstaltungen für junge Erwachsene an: Dazu gehört die Tagung "Visionär, Kreativ, Inspirierend" von 5. bis 7. April 2019. Am 20. und 21. Mai wird in der Akademie Tutzing ein "Zukunfts-Lab" zum Thema Umweltpolitik und Technik organisiert.

 

Akademie für politische Bildung Tutzing

 

In der Akademie für Politische Bildung in Tutzing steht die Digitalisierung ebenfalls im Fokus einiger Veranstaltungen. "Die Digitalisierung und der Mensch" heißt eine Tagung am 17. November, die sich dem Beispiel Pflege widmet.

 

Am 3. Dezember 2018 findet die Ringvorlesung Technik und Medieninnovation zum Thema "Künstliche Intelligenz" in Nürnberg statt.  Das Thema "Internet of Things" wird am 17. Dezember 2018 vorgestellt.

 

Alle Tagungen auf einen Blick

  1. DIGITALISIERUNG & ARBEITSWELT
    12.-13.11.2018 / Dialogreihe: Innovation und Verantwortung

Die Digitalisierung verändert die Arbeit bereits heute radikal. In ihrer Folge müssen sich Unternehmen neu aufstellen. Qualifizie­rung wird zu einem zentralen Erfolgsfaktor. Welche Auswirkungen haben die neuen Geschäftsmodelle auf die Gesellschaft, und (wie) muss das Bildungssystem angepasst werden?
(Diese Veranstaltung ist nur für geladene Gäste.)

  1. DIGITALCOURAGE
    01.-03.03.2019

Die Digitalisierung hat massiven Einfluss auf fast jeden Lebens-bereich, doch die Zivilgesellschaft tut sich schwer mit Netzthemen. Wie lässt sich die digitale Transformation erfolgreich und fair gestalten, ohne dass Teilhabe und Grundrechte auf der Strecke bleiben? Eine Tagung für mehr Digitalcourage!

  1. BLOCKCHAINED? DIGITALISIERUNG & WIRTSCHAFTSPOLITIK
    18.-20.03.2019

Digitale Technologien wie Blockchain (bekannt durch die Digitalwährung Bitcoin) stellen Organisationen und Institutionen der Wirtschaft grundlegend in Frage. Müssen wir daher die Ordnung der Wirtschaft neu denken? Was bedeutet das für die Wirtschaftspolitik?

  1. HUMBOLDT RELOADED?
    28.-30.03.2019

Wie kann es angesichts künstlicher Intelligenz und Arbeitsmarkt 4.0 gelingen, Menschen zu befähigen, ihr eigenes Leben und dessen Rahmenbedingungen zu gestalten? Sollten Humboldtsche Bildungsideale wie Urteilskraft und Weltbürgertum digital reformuliert werden? Und wo sind neue Ansätze nötig?

  1. #VISIONÄR #KREATIV #INSPIRIEREND
    05.-07.04.2019 / Junges Forum

Unkonventionell, musikalisch, provokativ, digital und im Protest auf der Straße: Junge Menschen nutzen neue Formen und Formate der gesellschaftlichen Mitgestaltung, um mit ihren Ideen und Forderungen Politik zu machen.

  1. ZUKUNFT DER MEDIEN
    01.04.2019 / 8. Tutzinger Rede

Jeder nutzt sie, jeder kann sie durch eigene Beiträge mitgestalten – und manipulieren. Das „duale System“ – der öffentlich-rechtli­che Rundfunk und private Anbieter – prägte bisher unsere Medienlandschaft. Auch in Zukunft?

  1. NEUE KOLLEGEN? INTELLIGENTE TECHNISCHE SYSTEME IM GESUNDHEITSWESEN 09.-10.05.2019

Im Gesundheitswesen hat die Digitalisierung Einzug gehalten. Neben die menschliche Zuwendung tritt ein intelligenter und möglichst passgenau konstruierter Maschinenpark. Wir diskutie­ren über diese technischen Assistenzsysteme und ihre ethischen Prämissen.

  1. ZUKUNFTS-LAB: UMWELTPOLITIK UND TECHNIK
    20.-21.05.2019 / Junges Forum

Wie können die Rechte auf Mitsprache und Mitgestaltung junger Menschen gestärkt werden? Ein erforschender Diskurs in der SchülerInnenakademie kreist um Innovationen der Technik im Kontext von Umweltpolitik und Digitalisierung.

  1. FEMINISMEN 4.0
    31.05.-01.06.2019

Die Digitalisierung wird weltweit als Möglichkeit und Schreckgespenst zugleich wahrgenommen. Wie greifen Feminismen diese globale Herausforderung auf? Eine transnationale Suche in Politik, Wirtschaft, Kultur und Sprache.

  1. DIGITAL HUMANITY
    27.-30.06.2019 / Jahrestagung der Societas Ethica

Digitalisierung gilt als Umwälzung der Menschheitsgeschich­te: Algorithmen, Vernetzung, fantastische Technik und Veränderungen durch die Digitalisierung bisher analoger Phänomene gehen atemberaubend rasch voran. Eine ethische Bestandsaufnahme ist unabdingbar.

Den kompletten Flyer mit Anmeldekarte finden Sie hier.

 

Das Programm der Akademie für Politische Bildung in Tutzing findet sich unter diesem Link.

ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Weitere Artikel zum Thema: