1.10.2018
"Kirche in Bayern"

Wie Felizitas Böcher erste gehörlose Pfarrerin Bayerns wurde

Es ist ein Bilderbuchbeispiel für Inklusion und Teilhabe. In der kleinen mittelfränkischen Kirchengemeinde Barthelmesaurach wurde die offene Pfarrstelle wiederbesetzt und eine neue Pfarrerin eingeführt. Das Besondere: Felizitas Böcher ist gehörlos.
Mit starkem Willen und viel Disziplin hat sie es geschafft: Felizitas Böcher wurde zur ersten gehörlosen Pfarrerin der evangelischen Kirche in Bayern ordiniert. Sie leitet nun die Gemeinde Barthelmesaurach in Mittelfranken. Ein Video-Beitrag von Simona Hanselmann-Rudolph.

Seit September 2018 ist Felizitas Böcher Pfarrerin in der evangelischen Kirchengemeinde Barthelmesaurach in Mittelfranken. "Jetzt Pfarrerin zu sein ist einfach toll!, sagt die 34-Jährige. Der Weg dorthin war nicht leicht, denn Felizitas Böcher wurde schwerhörig geboren. Während ihres Theologiestudiums ließ ihr Gehör ganz nach.

"Wenn man mitten im Leben ertaubt, muss man alles neu erlernen", erklärt sie. Dazu zählen ganz selbstverständliche Dinge wie telefonieren. "Das ist anstrengend!" Wie sie es trotzdem geschafft hat und was ihr dabei geholfen hat, erzählt sie im Video.

TV-Tipp

"Kirche in Bayern" - Das ökumenische Fernsehmagazin

Das ökumenische Fernsehmagazin "Kirche in Bayern" läuft immer sonntags auf den bayerischen TV-Regionalsendern – unter anderem um 15.30 Uhr auf münchen.tv und um 18.30 Uhr im Franken Fernsehen. Weitere Sender und Sendezeiten finden Sie unter www.kircheinbayern.de/ausstrahlung.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

efs