27.04.2018
Filmtipp Lebensformen

Fernab der großen staatlichen Museen gibt es in Bayern eine Vielzahl kleinerer Museen und Sammlungen, die sich ganz besonders um die Bewahrung regionaler Geschichte und Geschichten verdient machen. Hinter diesen Orten stehen engagierte bayerische Menschen, die eine Menge zu erzählen haben. Sie stehen im Mittelpunkt der nächsten Ausgabe des Fernsehmagazins "Lebensformen".
Im Museum "Wald und Umwelt" bei Ebersberg wird gezeigt, wie Honig entsteht
  • In einem ehemaligen Forsthaus am Rande des Ebersberger Forstes ist das Museum "Wald und Umwelt" beheimatet. Museumsleiterin Ines Linke, Försterin und Waldpädagogin, zeigt dort und in der dazugehörenden Umweltstation, die Bedeutung des Waldes für unsere Vorfahren, für die heutige Zeit und für unsere Zukunft.
     
  • Tobias Hammerl leitet das Stadtmuseum Abensberg. Im zum Museum umgebauten alten Getreidespeicher kann der Besucher auf drei Stockwerken die Geschichte der niederbayerischen Stadt erkunden. Aber auch Wechselausstellungen finden dort statt, organisierte historische Stadtführungen und Schülerprojekte. Mit einer Klasse des Donaugymnasiums Kehlheim entwickelt Hammerl gerade ein Demokratiespiel, das im Sommer präsentiert werden soll.
     
  • Seit 30 Jahren gibt es das frühzeitliche Museum "Fundreich" in Thalmässing im Altmühltal. Die Hobbyarchäologin Paula Waffler ist seit Anfang an mit viel Herzblut dabei. Neben Führungen im Museum bietet sie unter anderem auch Exkursionen zu den nahegelegenen frühzeitlichen Grabhügeln an. Ein Einblick in den Film:
     
Teaser zur Sendung "Lebensformen" vom 28.04.2018 auf Sat.1 Bayern.

Filmtipp Lebensformen

Lebensformen Teaserbild

So vielfältig wie das Leben selbst: bei Lebensformen – dem Magazin des Evangelischen Fernsehens stehen Menschen und ihre Geschichten im Mittelpunkt. Geschichten von Glück und Unglück – und welche Wege die Menschen gefunden haben, mit beidem umzugehen. Lebensformen – das bedeutet faszinierende, aber nie voyeuristische Einblicke ins Leben, einfühlsame Annäherungen an Themen, die wirklich wichtig sind.

Lebensformen sehen Sie jeden letzten Samstag im Monat um 17:00 Uhr auf SAT.1 Bayern. Die nächste Ausgabe wird am 28. April gesendet - schalten Sie ein!

ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Weitere Artikel zum Thema:

Filmtipp Lebensformen

Seit gut zwei Jahren lebt Sultan im Hotel Steinbauer, einer Flüchtlingsunterkunft im oberbayerischen Amerang. Für die Fernsehsendung "Lebensformen" an Karsamstag um 17 Uhr auf SAT1.Bayern bereitet der gebürtige Pakistani Gerichte aus seiner Heimat zu und erzählt dabei seine Geschichte: von zu Hause, von Flucht, von Heimweh, von seinem besten Freund Markus und von Wünschen und Sehnsüchten für die Zukunft. Hier finden Sie schon mal einen kleinen Vorgeschmack.
ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Filmtipp Lebensformen

»Handwerk hat goldenen Boden«, so geht ein altes Sprichwort. Auch wenn die Zahl der Handwerksbetriebe laut Handwerkskammer München und Oberbayern in den vergangenen 15 Jahren in den meisten Sparten rückläufig ist – es gibt sie natürlich noch, die Handwerker, die ihren Beruf mit viel Individualismus und Leidenschaft ausüben. Wir stellen drei von ihnen vor.
ShareFacebookTwitterGoogle+Share
efs