25.05.2018
"Lebensformen" - Das Magazin des Evangelischen Fernsehens

Wie steht's um die bayerische Identität?

Wie steht's um die bayerische Identität? Dieser Frage geht das Fernseh-Magazin "Lebensformen" am 26.5. um 17 Uhr auf den Grund.
Nicht nur der Historiker Dr. Richard Loibl weiß einiges über den Mythos Bayern zu erzählen. Sehen Sie auch den Regisseur Marcus H.Rosenmüller, das Hip-Hop-Duo "dicht&ergreifend", den Dialektforscher Dr. Ludwig Zehetner und viele andere in unserer Sendung "Wie steht's um die bayerische Identität?" am Samstag, 26. Mai um 17.00 Uhr auf SAT.1 Bayern

Es gibt viele Mythen über Bayern und die Bayern. Aber wie sieht’s wirklich aus? Wo kommen die Bayern her? Wie wird Bayern in Zukunft aussehen? Stirbt der bayerische Dialekt? Wie kamen die Bayern zu Weißwurst und Brezen?

Bayerische Identität - was bedeutet das?

Die Lebensformen spricht mit Dr. Richard Loibl, Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte, das in Ettal gerade die Landesausstellung veranstaltet, dem Regensburger Dialektforscher Ludwig Zehetner, Regisseur Marcus H. Rosenmüller, dem bayerischen Hip Hop-Duo "dicht &ergreifend" und vielen anderen, wie’s ihrer Meinung nach so steht um die bayerische Identität.

Ein Film von Martin Schwimmer und Dominik Utz.

 

Fernseh-Tipp

Lebensformen – das Magazin des Evangelischen Fernsehens
Lebensformen Teaserbild

So vielfältig wie das Leben selbst: Bei Lebensformen – dem Magazin des Evangelischen Fernsehens stehen Menschen und ihre Geschichten im Mittelpunkt. Geschichten von Glück und Unglück – und welche Wege die Menschen gefunden haben, mit beidem umzugehen. Lebensformen – das bedeutet faszinierende, aber nie voyeuristische Einblicke ins Leben, einfühlsame Annäherungen an Themen, die wirklich wichtig sind.

Lebensformen sehen Sie jeden letzten Samstag im Monat um 17:00 Uhr auf SAT.1 Bayern. Die nächste Ausgabe wird am 25. Mai gesendet - schalten Sie ein!

 

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

Filmtipp Lebensformen

Im Museum "Wald und Umwelt" bei Ebersberg wird gezeigt, wie Honig entsteht
Fernab der großen staatlichen Museen gibt es in Bayern eine Vielzahl kleinerer Museen und Sammlungen, die sich ganz besonders um die Bewahrung regionaler Geschichte und Geschichten verdient machen. Hinter diesen Orten stehen engagierte bayerische Menschen, die eine Menge zu erzählen haben. Sie stehen im Mittelpunkt der nächsten Ausgabe des Fernsehmagazins "Lebensformen".
efs