2.07.2019
"Kirchen-Oscars"

Journalistenpreise zum Thema Ehrenamt bei Lokalrundfunktagen 2019 vergeben

Auf den Lokalrundfunktagen 2019 in Nürnberg sind die Hörfunk- und Fernsehpreise der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) verliehen worden. Der Evangelische Presseverband für Bayern e.V. (EPV) und das katholische Medienhaus Sankt Michaelsbund zeichneten zwei Journalistinnen für ihre Radio- und Fernsehbeiträge zum Thema Ehrenamt mit Sonderpreisen aus.
EPV und St. Michaelsbund verleihen auch 2018 gemeinsamen Medienpreis
Die "Kirchen-Oscars" für die Siegerinnen und Sieger des Jahres 2018

Die Gewinner der BLM-Hörfunk- und Lokalfernsehpreise sind zur Eröffnung der Lokalrundfunktage in Nürnberg verliehen worden. Den Spezialpreis "Kultur, Medien und Kirchen" für herausragende Leistungen in den bayerischen Lokalradios und im Fernsehen erhielt die Redakteurin Julia Feuerstein von Franken Fernsehen für ihren Beitrag über den "Verein Frankenkonvoi" und seinen Gründer Tom Gaisbach aus Fürth.

Der Kirchenpreis des Evangelischen Presseverbands für Bayern (EPV) und des katholischen Medienhauses Sankt Michaelsbund (SMB) stand in diesem Jahr unter dem Motto "Freiwilliges Engagement und Ehrenamt - Die oft versteckten Säulen der Gesellschaft".

Evangelischer Presseverband und Sankt Michaelsbund zeichnen Journalistinnen aus

Die Jury lobte vor allem die starken Bilder und die einfühlsame Erzählweise der Autorin. Feuerstein berichte nicht einfach nur über ehrenamtliche Aktivitäten, sondern schaffe ein sensibles Porträt über den Vereinsgründer und dessen Motivation, das Elend auf den Flüchtlingsrouten in Europa nicht mehr mit ansehen zu wollen.

Der "Kirchen-Oscar" Hörfunk ging an Lilian Eichner, Volontärin bei Radio 8 in Ansbach, für "Der Weiße Engel". Den respektvollen Umgang der Autorin mit der Protagonistin Andrea gefiel der Preisjury besonders. Andrea kümmert sich seit Jahren um ihren pflegebedürftigen Nachbarn. Lilian Eichner widme sich in ihrem Beitrag den Menschen am Rande, die ganz ohne Institution im Hintergrund "einfach so" ehrenamtlich helfen, erklärte die Jury.

Erstmals gab es einen Hörfunk- und einen Fernsehpreis, der jeweils mit 1.500 Euro dotiert war. Roland Gertz, Direktor des Evangelischen Presseverbandes für Bayern lobte vor allem die vielen preiswürdigen Beiträge:

"Die Einsendungen haben vielfältig aufgezeigt, was für eine lange Tradition das Ehrenamt in Bayern hat. Wir können uns glücklich schätzen, dass sich so viele Menschen ehrenamtlich engagieren - das macht unsere Heimat so lebens- und liebenswert".

Weitere Preise gingen unter anderem in der Kategorie "Aktuelle Berichterstattung" an den Radio Euroherz-Moderator Tobias Schmalfuß für seine Schilderung des Alltags einer Familie mit einer Tochter mit Down-Syndrom. Andreas Heuberger von TV Oberfranken wurde für den Film über ein Schul-Projekt über jüdische Schicksale in Lichtenfels ausgezeichnet.

Die Lokalrundfunktage in Nürnberg sind nach eigenen Angaben deutschlandweit der größte Branchentreff für den lokalen und regionalen Rundfunk: Rund 1.100 Teilnehmer aus der Rundfunk- und Medienwelt informieren sich über neue Trends, Technologien und Produkte im Fernseh- und Radiomarkt.

ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Weitere Artikel zum Thema: