Ansbach (epd). Stabwechsel in der Geschäftsführung der Ansbacher Diakonie: Zum 1. November übernimmt Thomas Merkel die operative Leitung des evangelischen Sozialwerks. Wie der Ansbacher Dekan Matthias Büttner am Donnerstag als erster Aufsichtsratsvorsitzender der Diakonie mitteile, folgt Merkel auf Wolfgang Schur, der in den Ruhestand geht. Merkel ist bislang Leiter der Abteilung für Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung im Landratsamt Ansbach.

Kirchenrat Martin Reutter, Referent der Ansbach-Würzburger Regionalbischöfin Gisela Bornowski, leitet derzeit als zweiter Vorsitzender des Diakonischen Werkes Ansbach dessen Geschicke. Das evangelische Sozialwerk arbeitet den Angaben zufolge eng mit der Landesherrlichen Hospitalstiftung - die Träger der Senioreneinrichtung Hospital ist - und der Jugendhilfeeinrichtung Kastanienhof in der Trägerschaft des Vereins Evangelisches Kinderheim Ansbach zusammen.