29.01.2018
Filmtipp Lebensformen

Menschen werden ein Leben lang mit Anfängen konfrontiert: eine neue Liebe, ein neuer Job, eine neue Schaffensphase. Zum Auftakt des neuen Jahres geht es bei Lebensformen deshalb um den Neuanfang - und Menschen, die ihn wagen.

Hebamme Verena Leitmannsstetter hat fast täglich mit dem Beginn des Lebens zu tun. Aber auch persönlich wagt sie etwas Neues: Sie möchte eine eigene Praxis gründen. Keti und Joe sind frisch verliebt und stehen am Anfang einer Beziehung. Beate Frankenberger ist Pfarrerin in München und hat beruflich mit den Anfängen, aber auch mit dem Ende des Lebens zu tun.

Lebensformen-Autorin Eva Arnold hat diese und weitere Menschen getroffen und mit ihnen über ihren Neuanfang gesprochen.

TV-Tipp

Lebensformen - Das Magazin des Evangelischen Fernsehens

Die nächste Ausgabe des Fernseh-Magazins "Lebensformen" sehen Sie am Samstag, 26. Januar 2018, um 17 Uhr auf Sat.1 Bayern. Schalten Sie ein!

Mehr Informationen finden Sie auf www.lebensformen-tv.de!

ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Weitere Artikel zum Thema:

Klassische Dirndl »à l’africaine«

Dirndl à l’africaine aus dem Münchner Glockenbachviertel: Rahmée Wetterich mit einer »Noh Nee«-Dirndlschürze.
Gut, der »Innovationspreis Volkskultur« der Landeshauptstadt München ist kein Oscar und auch nicht der »Bambi«. Wer allerdings die letzte Bambi-Verleihung im Fernsehen gesehen hat, darf bezweifeln, ob das ein Nachteil ist. Die Münchner Volkskultur-Preisträgerinnen 2017 heißen jedenfalls Rahmée Wetterich und Marie Darouiche. Beide wurden nicht in Bayern, sondern in Kamerun geboren.
ShareFacebookTwitterGoogle+Share
efs