14.11.2017
Hilfsaktion Weihanchten

Am 25. November startet die diesjährige Hilfs-Aktion der Johanniter mit Paketen für arme Menschen in Europa.

Die Johanniter starten auch in diesem Jahr wieder ihre Hilfs-Aktion »Weihnachtstrucker«. Ab 25. November können die Päckchen für Bedürftige in den Dienststellen der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. sowie in allen bayerischen Filialen des Discounters Lidl abgegeben werden. Enthalten sein sollen vor allem Grundnahrungsmittel und Hygieneartikel für notleidende Menschen in Albanien, Bosnien-Herzegowina und Rumänien. Sie freuen sich über Päckchen mit Lebensmitteln wie Speiseöl, Keksen und Schokolade ebenso wie über Duschgel, Handcreme und Zahnpasta . Die Kinder wünschen sich ein  Malbuch mit Stiften.

»Die Not besteht weiter, ganz nah vor unserer Tür, mitten in Europa«, erklärte Weihnachtstrucker-Koordinator Gerhard Bieber das seit 24 Jahren anhaltende Engagement. Albanien etwa zähle nach wie vor zu den ärmsten Ländern Europas. Und in Bosnien müssten Menschen zum Teil von 130 Euro im Monat leben - bei Lebenshaltungskosten von 900 Euro. Da seien die Pakete, die von Kindergärten, Schulen, Vereinen, Unternehmen und Privatleuten geschnürt werden, eine große Hilfe.

Ein kleines Paket ist eine große Hilfe.

Die Päckchen werden zwischen Weihnachten und Silvester von ehrenamtlichen Helfern in die Zielländer gebracht und dort möglichst persönlich an die Menschen verteilt, heißt es in der Mitteilung. Vergangenes Jahr machten sich 38 Sattelschlepper mit mehr als 48.600 Paketen auf den Weg. Erstmals hatten die Johanniter ihre bislang auf Bayern beschränkte Aktion auch auf die Landesverbände Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt-Thüringen sowie Teile der Landesverbände Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar und Sachsen ausgeweitet.

Auch in diesem Jahr können die Päckchen in Sammelstellen der Johanniter in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Sachsen-Anhalt, Niedersachsen/Bremen sowie in Thüringen abgegeben werden. Eine Packliste für die Spenden gibt es im Internet unter www.johanniter.de/weihnachtstrucker.

ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Weitere Artikel zum Thema: