10.05.2019
Kinder & Eltern

Muttertag: Ein Tag der Wertschätzung

Floristen und Pralinenhersteller lieben ihn: den Muttertag. Denn dann geht das Geschäft wieder besonders gut. Doch wie empfinden ihn die Mütter selbst? Und was denkt eine Neunjährige, wenn sie für die Mama den Frühstückstisch deckt?
Für die neunjährige Lisa ist der Muttertag eine gute Gelegenheit, ihrer Mama Danke zu sagen. Aber auch eine vierfache Mutter und Pfarrerin genießt diesen Tag und freut sich über die Aufmerksamkeiten. Ein Audio-Beitrag von Marc Peratoner.

Obwohl sie auch sonst schon beim Tischdecken oder Aufräumen der Mama zur Hand geht, gibt sich die neunjährige Lisa aus Hallstatt bei Bamberg am Muttertag besonders große Mühe. Sie wird den Frühstückstisch decken und natürlich Blumen pflücken. Das ist ja der Klassiker.

Auch die vierfache Mutter und Pfarrerin Lisa Meyer zur Hörste freut sich über diese Aufmerksamkeiten als Zeichen der Wertschätzung. Und sie findet auch eine Verbindung zum Christentum. Denn: "Jesus hat die Frauen besser behandelt, als das zu seiner Zeit üblich war. Mohammed übrigens auch."

Natürlich können die Geschenke am Muttertag selbst die Aufmerksamkeit während des ganzen Jahres nicht ersetzen, sind aber doch eine schöne Anerkennung.

ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Weitere Artikel zum Thema:

efa