21.05.2017
Reformation in Bayern

Tipps zum Reformationsjubiläum: Übersicht für Bayern

Die Feierlichkeiten zu 500 Jahren Reformation sind in den sechs bayerischen Kirchenkreisen in vollem Gang. Von Theaterstücken über Ausstellungen bis hin zu Poetry Slams ist alles geboten: Die Höhepunkte aus den Kreisen - und noch viel mehr.
Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum

Luther und die Freiheit - Kirchenkreis Augsburg und Schwaben


Augsburg und die Reformation gehören zusammen wie Altes und Neues Testament. Die hier beschlossene Confessio Augustana ist das grundlegende Bekenntnis der lutherischen Bewegung. Am 23. und 24. Juni feiert Augsburg zum Anlass von 500 Jahren Reformation »Das Fest der Freiheit«. Rund um den Augsburger Rathausplatz, im Annahof und am Martin-Luther-Platz spielen Bands, Solisten und Chöre. An knapp 50 Ständen gibt es Fingerfood sowie Angebote aus Einrichtungen und Gemeinden. Zum Abschluss-Gottesdienst am 25. Juni ist der Bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm eingeladen.

 

Mehr Veranstaltungshinweise zum Reformationsjubiläum aus dem Kirchenkreis Augsburg/Schwaben lesen Sie auf www.lutherpedia.de und auf www.lutherpedia.de/Fest-der-Freiheit-Augsburg.

 

Thesentor auf dem Richard-Strauß-Platz in Garmisch-Partenkirchen
Das Thesentor auf dem Richard-Strauß-Platz in Garmisch-Partenkrichen wurde gestaltet von den Schulen für Holz und Gestaltung. Hier ist jeder eingeladen, seine These anzuschlagen.

Luther für Jedermann - Kirchenkreis München-Oberbayern


In Garmisch-Partenkirchen findet vom 7. bis 16. Juli zur Vorbereitung auf den Ökumenischen Kirchentag eine bunte Festwoche statt. Höhepunkt der Feierlichkeiten ist das Theaterstück »Luther für Jedermann«. In dem Stück reflektieren Menschen aus unserer Zeit anhand von Szenen die damaligen Ereignisse und deren Relevanz für unsere heutige Zeit, heißt es in der Ankündigung. Gemeinsam mit der Regisseurin Meggy Schäfer kreierte der Autor Andreas M. Bräu ein Bühnentheater gespickt mit Schauspiel, Tanz und Musik.

An den Wochenenden findet zusätzlich ein Historischer Markt mit Gauklern, Künstlern und kulinarischen Köstlichkeiten satt. Unter dem Titel »Alles beginnt mit der Sehnsucht« diskutieren am Donnerstag, 13. Juli, unter anderem Theologin und Autorin Marion Küstenmacher sowie Gemeindecoach Peter Riedl auf dem Podium. Bereits seit Beginn des Jahres befindet sich eine Thesentür auf dem Richard-Strauß-Platz, wo Passanten ihre selbstverfassten Thesen anschlagen können. Festgottesdienste zum Beginn und Ende der Woche runden das Programm ab.

 

Mehr Informationen zum Ökumenischen Kirchtag in Garmisch Partenkirchen finden Sie beim Team ARGE Luther.

Mehr Veranstaltungshinweise zum Reformationsjubiläum aus dem Kirchenkreis München/Oberbayern lesen Sie auf www.lutherpedia.de.

 

500 Jahre Reformation

Dossier

Vor 500 Jahren hat der Theologe Martin Luther (1483-1546) mit der Veröffentlichung seiner 95 Thesen die Reformation angestoßen, die zur Spaltung von evangelischer und
katholischer Kirche führte. Wie haben Gemeinden, Dekanate und Kirchenkreise das Reformationsjubiläum 2017 gefeiert? Was ist für den Reformationstag am 31. Oktober geplant? Und warum ist der dieses Jahr ein Feiertag? Erfahren Sie mehr in unserem Dossier unter www.sonntagsblatt.de/reformation!

Germanisches Nationalmuseum Nürnberg Ausstellung Luther, Kolumbus und die Folgen
Behaim-Globus, Nürnberg, 1492/94

Luther, Kolumbus und die Folgen - Kirchenkreis Nürnberg

Um 1500 erschütterten zwei Ereignisse das gesellschaftliche Weltbild: Christopher Kolumbus entdeckte eine neue Welt im Westen Amerikas und Martin Luther brachte das christliche Weltverständnis ins Wanken. Die Ausstellung »Luther, Kolumbus und die Folgen« widmet sich der Frage, wie die Gesellschaft mit Veränderungen umgeht. Das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg zeigt Kunstwerke und Bilderzeugnisse wie die ersten Indianerbilder in Europa oder den wasserspeienden Satan der Kölner Domfassade. Das Digitorial, ein Online-Storytelling-Projekt, gibt einen ersten Einblick in die Welt im Wandel.


Mehr Veranstaltungshinweise zum Reformationsjubiläum aus dem Kirchenkreis Nürnberg lesen Sie auf www.lutherpedia.de.

 

Thesentür Kunstprojekt Evangelische Jugend Weiden

Luther und die offenen Türen - Kirchenkreis Regensburg


»Knockin' on heaven‘s door« heißt das Kunst- und Kreativprojekt der Evangelischen Jugend im Dekanat Weiden. Der Gedanke hinter dem Projekt: Welche Türen müssen wir öffnen für eine zukunftsfähige und tolerante Gesellschaft?

Die Evangelische Jugend ruft dazu auf Holztüren zu gestalten und Sponsoren wie Kirchengemeinden, Einrichtungen oder Firmen zu finden. Jede Tür soll ihre eigene Botschaft tragen. Vom 1. bis 2. Juli findet die große Tür-Ausstellung im Stadtpark in Weiden statt. Die Aktion ist Teil der bayernweiten Aktion »Reformation Reloaded« der Evangelischen Jugend in Bayern. Das Rahmenprogramm bietet eine Opening-Party mit Bands, Frisbee und Slacklinen sowie einen Open-Air-Gottesdienst.

Aktion "Knockin' on heaven's door" im Dekanat Weiden

Mehr Veranstaltungshinweise zum Reformationsjubiläum aus dem Kirchenkreis Regensburg lesen Sie auf www.lutherpedia.de.

 

Kriminalmuseum Luther und die Hexen in Rothenburg ob der Tauber

Luther und die Hexen - Kirchenkreis Ansbach-Würzburg

 

Es gab kaum ein Thema, zu dem sich Martin Luther seiner Zeit nicht geäußert hat. Auch zur grassierenden Hexenangst bezog er Stellung. Die Sonderausstellung »Mit dem Schwert oder festem Glauben – Luther und die Hexen« zeigt die Geschichte des Hexenglaubens mit einem besonderen Fokus auf der Person Martin Luther und seinen Aussagen. Das Mittelalterliche Kriminalmuseum in Rothenburg ob der Tauber hat mehr als 100 Exponate zusammengetragen.

Sonderausstellung "Luther und die Hexen" im Kriminalmuseum Rothenburg o.d.T.

Mehr Veranstaltungshinweise zum Reformationsjubiläum aus dem Kirchenkreis Ansbach-Würzburg lesen Sie auf www.lutherpedia.de.

 

Mikrofon

Luther und der Poetry Slam - Kirchenkreis Bayreuth/Oberfranken

Der Reformator war und ist bekannt für seine Redegewandtheit. Viele seiner Sätze entwickelten sich zu geflügelten Worten und gingen in unsere Alltagssprache über. Poetry Slammer setzen sich am 24. Juni in Bamberg ganz bewusst mit der Tauglichkeit von Luther-Zitaten auseinander. »Ich kann nicht anders – Poetry Slam zum Jubiläum« ist Teil der Reihe »Bamberg ist Slamberg« mit Christian Ritter.

 

Mehr Veranstaltungshinweise zum Reformationsjubiläum aus dem Kirchenkreis München lesen Sie auf www.lutherpedia.de.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema: