1.10.2014
Wettbewerb 2014/2015

Kreativ-Wettbewerb zum Thema Weltreligionen

Was bedeuten Toleranz und Zivilcourage heute? Wie können wir Fremdenfeindlichkeit und Rassismus konkret bekämpfen? Warum feiern wir Weihnachten oder Chanukka? Welche Bedeutung haben Martin-Luther King, Mahatma Gandhi oder Buddha für uns heute? Mit diesen und ähnlchen Fragen dürfen sich Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Kreativ-Wettbewerbs künstlerisch auseinandersetzen.
Kreativ-Wettbewerb Weltreligionen

Kreativ-Wettbewerb im Schuljahr 2014/15

Der Evangelische Presseverband für Bayern e.V. startet im Schuljahr 2014/2015 einen Kreativ-Wettbewerb. Schülerinnen und Schüler konnten bis 30. April 2015 Zeichnungen, Fotografien, Texte, Gebete und Collagen zum Thema Weltreligionen einreichen. Mehr als 400 Einsendungen sind eingegangen. Die Preisverleihung findet statt am Dienstag, 13. Oktober um 17 Uhr in München.

Eine Auswahl der besten Zeichnungen wird in einem Kalender abgedruckt – und in einer Ausstellung präsentiert. Zu gewinnen gibt es Sachpreise im Wert von insgesamt rund 2.000,- Euro - darunter Bücher, Malsets und Materialpakete. Den Teilnehmern auf den ersten drei Plätzen winkt zudem eine Reise nach München zur feierlichen Preisverleihung und Eröffnung der Ausstellung.

Was kann ich einreichen?

Zum Beispiel eine Fotoreportage aus einer Moschee. Oder eine Zeichnung zu einem Feiertag. Oder eine Collage zum Thema Toleranz. Oder ein kurzer Text wie ein Gebet oder ein Lied. Erlaubt ist alles, was sich für den Abdruck in einem Kalender eignet – Bilder, Texte, Fotografien, Zeichnungen bis zum Format A3. Das Material kann per Post oder Mail eingereicht werden.

Eine Jury wählt die schönsten Motive aus allen Einsendungen aus. Diese werden in einem interreligiösen Kalender präsentiert. Der Kalender vermittelt grundlegende Informationen zu den Fest- und Feiertagen von Christentum, Islam, Buddhismus, Hinduismus und Judentum in kindgerechter Sprache - und kann wiederum für die Bildungsarbeit genutzt werden.

Schirmherren: Integrationsbeauftragter Neumeyer und Oberkirchenrat Martin

Schirmherren des Wettbewerbs sind der Leiter der Abteilung Ökumene der bayerischen evangelischen Landeskirche, Oberkirchenrat Michael Martin, sowie der Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Martin Neumeyer, MdL.

Integrationsbeauftragter Martin Neumeyer über den Wettbewerb:  "Ich freue mich auf interessante künstlerische Ergebnisse, auf Denkanstöße, vor allem aber darauf, dass die Kinder und Jugendlichen, die an diesem Wettbewerb teilnehmen in ein Gespräch über Religionen, über das, was uns unterscheidet und das, was uns gemeinsam ist, eintreten."

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema: