Regionale Nachrichten

Bayern

Gemeindeaktionen trotz Corona

Die Hoffnung stirbt nie – ein gerade in Corona-Zeiten immer wieder bemühter Satz, um aufzumuntern. Die evangelische Jugend im Dekanat Neustadt/Aisch will ihn vom 25. Juni bis zum 18. Juli mit Leben füllen: Während der "Hoffnungswochen" werden allerorts im Flächendekanat Jugendliche, Kirchenvorstände und Hauptamtliche aktiv bei Aktionen mit Strahlkraft.

Musikfest ION Nürnberg

Der ehemalige Nürnberger evangelische Regionalbischof Stefan Ark Nitsche tritt am 27. Juni beim Musikfestival ION wieder in Erscheinung. Nur knapp ein halbes Jahr nachdem er in den Ruhestand gegangen ist, wird in der St. Sebaldkirche in Nürnberg das Werk „Schöpfung - ein klingendes Mosaik“ des Komponisten Wilfried Hiller erstmals aufgeführt, zu dem Nitsche das Libretto geschrieben hat.

Evangelische Kirchen in Bayern

Die evangelische Barfüßerkirche in Augsburg stammt aus dem 13. Jahrhundert. Jetzt muss sie saniert werden. Der Kanal, auf dem ein Teil des traditionsreichen Kirchenensembles steht, ist marode. Auf die Gemeinde kommen hohe Kosten zu.

Evangelische und Katholische Kirche

Autobahnkirche Waidhaus
Autobahnkirchen sind eine deutsche Erfindung - in anderen Ländern sind sie weitgehend unbekannt. 1958 wurde bei Adelsried an der A 8 zwischen München und Stuttgart die erste explizit als Autobahnkirche ausgewiesene Kirche "Maria, Schutz der Reisenden" erbaut. Inzwischen gibt es 44 Autobahnkirchen, drei davon in Niedersachsen. Seit den 1980er Jahren koordiniert und fördert die Akademie der Versicherer im Raum der Kirchen in Kassel den Ausbau des deutschen Autobahnkirchennetzes.

Königin der Instrumente

Rund 5200 Mitglieder hat die evangelische Kirchengemeinde in Herzogenaurach, eine erst elf Jahre alte Stadtkirche und bald auch endlich die Orgel, die sich Kantor Gerald Fink von Anfang an gewünscht hat. Und die Ideen gehen der Gemeinde nicht aus, wie man dem Ziel ein Stück näher kommt und damit ein Langzeitprojekt endlich abschließt.

Live-Musik und Kino

Nach Kulturerlebnissen mit live Musik und Künstlern hautnah dürstet es nicht nur die Kunstschaffenden und –liebhaber, sondern auch die Veranstalter. Zu denen gehören auch die Kirchen. In Nürnberg bezeichnet Regina Kramer von der LUX die Kultur als eine ihrer drei Pfeiler. In diesem noch von Corona geprägten Sommer will Bayerns erste Jugendkirche den „Kulturdurst“ endlich stillen – mit einem gleichnamigen Konzept, das viele regionale Akteure endlich wieder auf die Bühne bringt.

Festspiele in Bayern

Dracula? Kennt man. Der bekannteste Vampir der Welt wurde schon x-Mal auf Bühne und Leinwand dargestellt, die Blutsauger-Klischees haben sogar in die Pop-Kultur und den Kindergeburtstag Einzug gehalten. Die Inszenierung der Kreuzgangspiele Feuchtwangen von Bram Stokers 1897 veröffentlichten Roman als Theaterstück geht allerdings weitaus tiefer in die Persönlichkeit des Vampirs, wie bei der Premiere deutlich wurde.

Jubiläum

Am Ökumenischen Pfingstreffen in Augsburg nahmen 1971 gut 8.000 Menschen teil. Es gilt als Vorläufer des ersten Ökumenischen Kirchentags, der jedoch noch mehr als drei Jahrzehnte auf sich warten ließ. Eine Teilnehmerin erinnert sich.

Evangelische Kirchen in Bayern

Kirche Kemmoden im Dachauer Land
Im Dachauer Land liegt nicht nur die flächenmäßig größte evangelische Kirchengemeinde des Dekanats München mit einer der jüngsten und einer der ältesten evangelischen Kirche in Oberbayern. Auch die romanische Basilika auf dem Petersberg von 1107 ist einen Ausflug wert. Radfahrer und Wanderer können die Region auf einem engen Wegenetz erkunden.

Beinahe ein Astro-Superstar

Pierre Leich hat nicht nur ein Herz für die Wissenschaft, sondern auch für vom Schicksal etwas benachteiligte Forscher. So lässt sich vielleicht erklären, dass der Nürnberger Astronomiewissenschaftler seit einigen Jahren einen Verein und ein Internetportal zu Ehren von Simon Marius (1573-1624) betreibt: Der markgräfliche Hofastronom aus Gunzenhausen hatte im Januar 1610 in Ansbach zeitgleich mit Galileo Galilei die vier großen Jupitermonde entdeckt, dies aber erst 1614 publiziert.

Corona-Regeln in Bayern

Ministerpräsident Markus Söder
Der Distanzunterricht ab einer 100er-Inzidenz bleibt, und Spazierengehen bis Mitternacht fällt aus. Doch angesichts des Impffortschritts könnte der Mai "ein hellerer Monat" werden, sagte Ministerpräsident Söder nach der jüngsten Kabinettssitzung.

Geschichten aus dem Lockdown

Michael Jakob, Luna Mittig und Sigi Wekerle
Während das Berufsleben für die meisten Deutschen im Wesentlichen weiter läuft, haben sie seit mehr als einem Jahr kaum Einnahmen: die freischaffenden Künstler. Luna Mittig, Sigi Wekerle und Michael Jakob aus Nürnberg und Fürth erzählen, wie sehr sie die Corona-Krise getroffen hat - und wie es weitergehen soll.

Aktuelle ifo-Umfrage

Täglicher Online-Unterricht für alle Schüler: Das fordert das ifo-Institut bei Schulschließungen. Denn seiner Umfrage zufolge lernen Kinder im Lockdown deutlich weniger als vor Corona. Stattdessen verbringen sie die Zeit mit Handy, Fernseher und PC.

München

Die evangelische Verwaltungszentrale in München
Die Verwaltungszentrale der bayerischen Protestanten wird umfassend renoviert. Die Gebäude des Münchner Landeskirchenamtes müssten nach "langen Nutzungsjahren" saniert werden, sagte Amtschef Oberkirchenrat Nikolaus Blum im Gespräch mit dem Sonntagsblatt. 26 Millionen Euro soll die Renovierung kosten.

TV-Tipp: "Kirche in Bayern"

Wenn Menschen in die Obdachlosigkeit rutschen, verlieren sie fast alles. Für viele ist das einzige, das dann noch bleibt, der tierische Wegbegleiter. Weil in beinahe allen Notunterkünften aber striktes Hundeverbot gilt, fehlt der warme Schlafplatz für die Nacht. Eine neue Unterkunft der Johanniter in Nürnberg will das jetzt ändern.

MUT

Drei Millionen Euro in drei Jahren, um "kirchliche Startups" zu fördern und Kirche und Glaube in lebendigen Formen zu erproben: Mit dem Projekt MUT will die bayerische evangelische Landeskirche Initiativen fördern, die mutige Schritte gehen, Menschen einen neuen Zugang zur Liebe Gottes zu ermöglichen. Die drei Buchstaben sind Programm: M steht für missional, U steht für unkonventionell, T für Tandem. Projektleiter Michael Wolf erklärt, was sich dahinter verbirgt.

„Sonntags“ – Der kompakte Überblick

Starten Sie mit unserem Newsletter in die Woche.

 
Mit Ihrer Registrierung nehmen Sie die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis.*