Familie

Evangelische Ministerin

Carolina Trautner
Ministerpräsident Söder hat seine Kabinettsumbildung vorgestellt. Nachdem Bauminister Reichhart zum 1. Februar aufhört, folgt ihm die bisherige Sozialministerin Schreyer nach - und ihr wiederum die evangelische Schwäbin Trautner.

Studie zu Kindergärten

Kind spielt mit Bauklötzen
Hauptursache sind die zuletzt gestiegene Geburtenzahl, der Ausbau der Betreuungsangebote für Kinder unter drei Jahren und der geplante Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung an Grundschulen. Was das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg noch sagte.

Feiertage für Christen und Juden

Charlotte Knobloch
Weihnachten und Chanukka: Das christliche und das jüdische Fest ähneln sich - allein wegen der Lichter. Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, liebt die Festbeleuchtung zu den Feiertagen. Im Interview erzählt die frühere Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, wie sie Chanukka verbringt und was sie entgegnet, wenn ihr jemand "Frohe Weihnachten" wünscht.

Regionalität statt Plastikbaum

Andrea Meier, die bayerische Christbaumkönigin aus Markt Indersdorf
Andrea Meier aus Markt Indersdorf bei Dachau ist amtierende bayerische Christbaumkönigin. Die 22-jährige Steuerfachangestellte ist quasi in ihr Amt "hineingewachsen", denn ihre Eltern besitzen seit 20 Jahren eine Christbaumplantage. Im Interview spricht Andrea Meier über ihre Regierungsaufgaben, den bayerischen Christbaum, aktuelle Trends - und was sie sich niemals an den Baum hängen würde.

Digitalisierung im Kinderzimmer

Ravensburger Tip Toi
Autor
Buzzer und Bildschirm statt Bauklötzen und Brettspielen? Die digitale Revolution hat es in die Kinderzimmer geschafft. Und auch auf den Gabentisch zu Weihnachten haben es die Spielehersteller mit neuen Angeboten abgesehen, die teils nicht ohne eine Batterie oder gar einen Stromanschluss auskommen. Jedoch: Wie eine kleine Marktschau zeigt, verbinden die Entwicklungen gekonnt Bewährtes mit Innovativem.

Aufklärung und Prävention

Streichholz Missbrauch Symbol Feuer
Für Männer, die als Kinder oder Jugendliche Opfer sexualisierter Gewalt geworden sind, soll es jetzt auch in Oberfranken eine spezielle Fachberatung geben. Für das Projekt "Männerberatung Oberfranken" habe die Staatsregierung jetzt rund 110.000 Euro bereitgestellt, teilte Sozialministerin Kerstin Schreyer (CSU) mit. Träger des Projekts ist der Hofer Verein Schutzhöhle, der sich für Aufklärung und Prävention von sexuellem Missbrauch an Kindern und Jugendlichen engagiert.

Ehrenamt

Familienzentrum Schwabach
Autor
Wer "Integration" hört, denkt meist zuerst an Menschen aus anderen Kulturen und mit anderer Sprache, die ihren Weg in die Gesellschaft finden sollen. Doch oft sind es nicht mal sprachliche oder kulturelle Hürden, die das Hineinfinden schwierig machen. Gut, dass es für Kinder am Schwabacher Familienzentrum MatZe die Integrationspaten gibt.

Unterstützung für Familien

Margarete Braunschweiger-Hager und Beate Hauck
Autor
Elternzeit, Arbeitsplatzgarantie, Mutterschaftsgeld, Kita – die Liste der Errungenschaften einer nachhaltigen Familienpolitik der vergangenen Jahrzehnte ist lang. Und doch beobachten Margarete Braunschweiger-Hager und Beate Hauck von der Evangelischen Familien-Bildungsstätte (FBS) in Nürnberg, dass es gerade für junge Mütter immer schwieriger wird, wieder einen geregelten Alltag zu meistern. Nicht die einzige Tendenz, die man am FBS feststellt.

Impfpflicht

Gerade kurz nach der Geburt hat eine junge Mutter 1000 Fragen. Eine Hebamme weiß Rat.
Der Patienten- und Pflegebeauftragte der bayerischen Staatsregierung, Peter Bauer, begrüßt zum Welt-Frühgeborenen-Tag am 17. November die neu eingeführte Masern-Impfpflicht. Bei Masern handle es sich keineswegs um eine harmlose "Kinderkrankheit", teilte Bauer am Freitag mit und sprach stattdessen von einer "hochansteckenden Infektionskrankheit". Nach wie vor gebe es kein wirksames Arzneimittel gegen die Virusinfektion, der einzige Schutz sei eine Impfung.

Religiöse Erziehung

Betendes Kind
Wo wohnt Gott? Wie sieht Gott aus? Hat Gott im Himmel Freunde? Kinder fragen direkt nach, wenn sie etwas wissen wollen. Doch oft sind Kinderfragen über Gott und Religion schwer zu beantworten. Mit einem Elternbrief will das Projekt "Vertrauen von Anfang an" Familien bei der religiösen Erziehung unterstützen.

Familie & Behinderung

Autor
In den letzten Jahren ist die Zahl der Badeunfälle dramatisch angestiegen. Denn rund 30 Prozent der Menschen in Deutschland können nicht oder nur schlecht schwimmen. Für Menschen mit Behinderung ist es bislang fast unmöglich, einen Schwimmkurs zu machen. Um das zu ändern, hat Schwimmlehrer Alexander Gallitz aus Postbauer-Heng die Stiftung "Deutschland schwimmt" gegründet.

Museen in Nürnberg

Germanisches Nationalmuseum Nürnberg Ausstellung Helden Märtyrer Heilige
Vom Studenten, der von der Spinne gebissen wurde, und dem Heiligen auf dem Rost. In einer Ausstellung des Germanischen Nationalmuseums suchen Kinder nach den Spuren von Superhelden und Märtyrern - und entedecken dabei, welchen Einfluss die Starken des Mittelalters auf Ironman, Avatar oder Batman haben.

Gentest & Forschung

Labor Test Reagenzglas
Krankenkassen zahlen künftig einen Bluttest, der Schwangere auf Trisomie eines Ungeborenen testet. Der nichtinvasive Pränataltest kann im Blut der Mutter Chromosomenstörungen des Ungeborenen, etwa das Down-Syndrom, feststellen. Die Krankenkassen bezahlen ihn ab Ende 2020 in begründeten Einzelfällen.

Familie

Großeltern verbringen gerne Zeit mit ihren Enkeln.
Als erstes Bundesland hat Bayern einen "Großelterntag" eingeführt. Er findet erstmals am 13. Oktober 2019 und fortan immer am zweiten Sonntag im Oktober statt. Damit will die Staatsregierung die "besonderen Verdienste von Großeltern für Familie und Gesellschaft würdigen", heißt es im Kabinettsbeschluss. Oma und Opa hätten im Familienleben "eine ganz entscheidende Rolle inne". Warum das so ist, erläutert Wissenschaftlerin Carolin Seilbeck vom Deutschen Jugendinstitut in München.

Schulbeginn in Bayern

Kreuz
Nach den Sommerferien beginnt für viele Kinder in Bayern der Ernst des Lebens. Um sich auf den neuen Lebensabschnitt einzustellen, besuchen viele einen Schulanfängergottesdienst. Aber auch für andere Personen ist der Besuch eines Gottesdienstes zum Schulstart sinnvoll, erläutert Kirchenrat Volker Lehmann, Direktor des Schulreferats im Kirchenkreis München.