Startseite

Aktuell

Kommentar

Verschwörungstheorien (Symbolbild)
Autor
Hinterfragen Sie noch? Oder verschwören Sie schon? In ihrer Antwort haben sich führende Politiker schon festgelegt, wenn Bürger deren Umgang mit der Corona-Herausforderung auch nur kritisieren. Man muss gar nicht Bill Gates als Drahtzieher oder außer Rand und Band geratene asiatische Laboranten hinter der Pandemie vermuten. Wer zu viel fragt, den trifft’s: "Verschwörungstheoretiker" ist jetzt schon das Schmäh-Etikett der 2020er-Jahre.

Evangelische Kirche

Die Fastenaktion 2021 der bayerischen Landeskirche und ihrer Partner rückt die Evangelischen in Slowenien in den Fokus. Mit den Spenden soll ein Kirchenzentrum energetisch auf Vordermann gebracht werden. Eröffnet wird die Fastenaktion in Würzburg.

Aktuelle Videos

  • Auf 6.000 Quadratmetern bietet das Dokumentationszentrum großzügige Flächen für Ausstellungen, Bibliothek & Zeitzeugenarchiv, Bildung & Vermittlung, Veranstaltungen, einen Raum der Stille zum Innehalten sowie einen Shop und ein Restaurant.
  • Zum 1. Januar 2021 steigen die Hartz-IV-Regelsätze an - auf 446 Euro (Eckregelsatz). Was eigentlich das Existenzminimum gewährleisten sollte, reicht nach Ansicht der Diakonie nach wie vor nicht aus, um den Betroffenen eine gesellschaftliche Teilhabe und ein Leben in Würde zu ermöglichen. Der Präsident der Diakonie Bayern, Michael Bammessel, fordert darum in der aktuellen Ausgabe von "Menschenskind", dem Videoblog der Diakonie Bayern, die Berechnung der Regelsätze zu reformieren. Wie das gehen kann, hat die Diakonie Deutschland in einem ausführlichen Vorschlag erklärt.
  • Künstliche Körperteile gibt es schon sehr lange. Aber mittlerweile hat die Computertechnologie auch hier Einzug gehalten. Ist das ein Segen für die Menschheit? Werden wir alle Cyborgs, also Maschinenmenschen? Fragen, denen die Autoren Dominik Utz und Lutz Schwimmer in ihrer Lebensformen-Dokumentation nachgehen.
  • Sopranistin Iris Meier singt mit Begleitung des Organisten Michael Dorn das Lied "Hark! The Herald Angels sing!"" oder auch "Hört der Engel große Freud".
  • Das turbulente Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Wir standen neuen Herausforderungen gegenüber, waren mit Schicksalsschlägen konfrontiert, sind ungewöhnliche Wege gegangen und über uns hinausgewachsen.

    An dieser Stelle möchten wir uns als Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. bei allen bedanken, die uns durch dieses Jahr begleitet und unterstützt haben. Ob bei größeren Projekten, einzelnen Anfragen oder bei den ganz kleinen, alltäglichen Dingen.


    Das Evangelische Fernsehen (efa) hat mit der A-Capella-Band Viva Voce "Ich steh an deiner Krippen hier" realisiert, mit dem wir Ihnen hoffentlich eine kleine Freude bereiten können und wünschen Ihnen allen Gesundheit, Zuversicht und ein gesegnetes Fest!
  • Weihnachtsgruß des Evangelischen Presseverbands für Bayern: Viva Voce mit "Ich steh an deiner Krippen hier"

Digitales & Medien

Kultur

Kirche & Religion

Familie & Gesellschaft

Innovation und Startups

Peter Bales (l.) und Herbert Hornung, zwei der Gründer und Gesellschafter des neuen Instituts für Ozean Plastik Recycling (ifopr)
Die Idee, die Meere vom Plastikmüll zu befreien, ist nicht neu. Zahlreiche Aktivisten und Start-ups sind oder waren in diesem Bereich aktiv. Drei Würzburger wollen es nun "ganzheitlicher" angehen - ihre Idee klingt bestechend. Jetzt sammeln sie Geld.

Ratgeber

  • Neue Gesetze

    Was sich 2021 ändert


    Mehr Kindergeld, höherer Mindestlohn und der Sprit wird teurer: Diese Neuerungen erwarten uns 2021.
  • Christbaum-Entsorgung

    Wohin mit dem Weihnachtsbaum?


    Runter mit dem Lametta, weg mit den Kugeln - wenn der Weihnachtsschmuck zurück in den Keller kommt…