17.05.2018
Bayerischer Evangelischer Kirchentag

Hesselberg: Was Sie beim Bayerischen Kirchentag 2018 erwartet

Am Pfingstmontag (21. Mai) findet auf dem mittelfränkischen Hesselberg zum 67. Mal der Bayerische Evangelische Kirchentag statt. Dieses Jahr widmet sich das Programm dem Thema "Orte des Glaubens". Den genauen Tagesablauf finden Sie hier.
Freiluftgottesdienst auf dem Bayerischen Kirchentag

Beim 67. Bayerischen Evangelischen Kirchentag auf dem Hesselberg steht am Pfingstmontag das Thema "Orte des Glaubens" im Mittelpunkt. Zu der größten evangelischen Freiluftveranstaltung in Bayern, die das Dekanat Wassertrüdigen organisiert, werden mehr als 10.000 Besucher erwartet.

Die Predigt im Festgottesdienst um 10 Uhr hält der Bischof im Sprengel Mecklenburg und Pommern, Andreas von Maltzahn. Die bayerische Landeskirche und die Kirche in Mecklenburg verbindet seit 70 Jahren eine Partnerschaft. Anschließend begrüßt die Regionalbischöfin des Kirchenkreises Ansbach-Würzburg, Gisela Bornowski, die Besucher.

Bereits um 9 Uhr läuten die umliegenden Gemeinden den Kirchentag ein. Ab 11.30 Uhr stehen den Gästen zahlreiche Informations- und Verkaufsstände sowie Workshops offen. Um 12.30 Uhr widmet sich Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm in einer offenen Gesprächsrunde den Fragen der Besucher.

Die Hauptversammlung, der inhaltliche Kern des Kirchentags, beginnt um 14 Uhr mit einem Impulsreferat von Pfarrer Michael Wolf vom Amt für Gemeindedienst. Zusammen mit anderen Fachleuten und Besuchern des Kirchentags werde man sich dem Thema "Orte des Glaubens" aus verschiedenen Perspektiven annähern.

Der Bayerische Kirchentag ist aber nicht nur etwas für Erwachsene. Für die Kinder findet parallel der Kinderkirchentag unter dem Motto "Kaum zu glauben" statt. Er solle den Sinn der Kinder für die Wunder des Alltags schärfen, teilten die Veranstalter mit. Nach dem Familiengottesdienst um 10 Uhr ist das Mitmach-Musical über Maria Magdalena um 13.30 Uhr Highlight des Programms. Zwischendurch können sich Familien unter anderem beim Menschenkicker und auf der Hüpfburg vergnügen. 

Das Dekanat Wassertrüdigen wird als Veranstalter des Kirchentags vom Evangelischen Bildungszentrum (EZB) Hesselberg unterstützt. Vor 67 Jahren eröffnete der damalige Landesbischof Hans Meiser (1881-1956) auf dem 689 Meter hohen Hesselberg die neu gegründete Landvolkshochschule. Aus diesem Einweihungsfest entwickelte sich der Kirchentag. Der Berg hat eine dunkle Vergangenheit: In der NS-Zeit fanden dort zwischen 1933 und 1939 die "Frankentage" mit bis zu 100.000 Zuhörern statt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Hesselberg bewusst zu einem Ort der christlichen Bildung gemacht.

 

Programm des Bayerischen Kirchentags im Überblick:

Kirchentag:

  1. 9.00 Uhr – Einläuten des Kirchentages
  2. 10.00 Uhr – Festgottesdienst:

-Predigt zum Thema „Orte des Glaubens und der Berg der Verklärung“ von Bischof Dr. Andreas von Maltzahn, Schwerin

-Anschließende Begrüßung durch Regionalbischöfin des Kirchenkreises Würzburg-Ansbach, Gisela Bornowski

  1. 11.30 Uhr – Angebote

-Workshops, Informations- und Verkaufsstände

  • 12.30 Uhr - offene Gesprächsrunde

- mit dem Ratsvorsitzenden

  1. 14.00 Uhr – Hauptversammlung:

-Schlusswort, gehalten vom Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm

Kinderkirchentag

  • Ab 9.45 Uhr - Ankommen auf dem Kinderkirchentagsplatz (beim Parkplatz P 2)
  • 10.00 Uhr - Familiengottesdienst im Zelt
  • 11.00 Uhr - Kinderaktionsprogramm und Essen
  • 13.30 Uhr - Mitmach-Musical „Maria Magdalena“
  • 15.15 Uhr - Abschluss im Zelt, ca. 15.30 Uhr Ende

 

Für Sie vor Ort: besuchen Sie den Stand des Sonntagsblatts auf dem Bayerischen Evangelischen Kirchentag auf dem Hesselberg.

Wir haben unter Anderem ausgewählte THEMA-Magazine für Sie dabei, unsere Erfolgsreihe Personen der Bibel Teil 1 und 2, und Erbauliches aus der Claudius-Apotheke.

Holen Sie sich außerdem ihr kostenloses Erinnerungsfoto aus unserer Fotobox!

 

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema: