1.07.2018
Wanderausstellung

Anne-Frank-Ausstellung in Selbitz mit präventiver Jugendarbeit

Vom 2. bis 27. Juli ist in Selbitz die Wanderausstellung "Deine Anne - ein Mädchen schreibt Geschichte" zu sehen. Das Besondere: Im Vorfeld wurden Jugendliche ausgebildet, um die Besucher durch die Ausstellung zu führen. Außerdem gibt es im Landkreis Hof ein breites Rahmenprogramm.

"Deine Anne – ein Mädchen schreibt Geschichte" – diese Ausstellung ist vom 2. Juli bis 27. Juli in der Turnhalle der früheren Grundschule Selbitz (Landkreis Hof) zu sehen. Es ist die einzige Station in Bayern, an der die Wanderausstellung in diesem Jahr zu Gast ist.

Anne Frank ist ein Symbol für Millionen von Jüdinnen und Juden, die der rassistischen Vernichtungspolitik der Nationalsozialisten zum Opfer fielen. Das Mädchen wurde 1929 als Kind jüdischer Eltern in Frankfurt am Main geboren; ihre Familie flüchtete 1933 vor den Nationalsozialisten nach Amsterdam.

Nach dem Einmarsch der deutschen Truppen in die Niederlande versteckten sich Anne Frank und ihre Familie von 1942 bis 1944 in einem Amsterdamer Hinterhaus. Dort schrieb Anne Frank ihr weltberühmtes Tagebuch. Nach dem Verrat ihres Verstecks wurden Anne Frank und ihre Familie deportiert. Anne Frank starb 1945 im Konzentrationslager Bergen-Belsen im Alter von 15 Jahren.

Anne-Frank-Ausstellung in Selbitz ist einzige Station in Bayern

Die Ausstellung wurde im Rahmen des Projekts "Anne Frank und wir" vom Anne-Frank-Haus in Amsterdam und dem Berliner Anne-Frank-Zentrum entwickelt. Nach der Erstpräsentation im Deutschen Bundestag ist sie seit 2012 als Wanderausstellung bundesweit zu sehen.

Die Kreisjugendpflegerin des Landkreises Hof Petra Schultz gab den Anstoß, die Ausstellung in die Region zu holen: "Nachdem der Landkreis Hof sich bereits aktiv seit dem Jahr 2015 an dem Bundesprogramm 'Demokratie leben' beteiligte, war es uns wichtig, die Ausstellung nun als weiteren wichtigen Baustein präventiver Jugendarbeit gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus, Rassismus sowie auch gegen das Vergessen und zum Gedenken an die Holocaust-Opfer bei uns zu präsentieren", so Petra Schultz.

Jugendliche führen Besucher durch Anne-Frank-Ausstellung

Das Konzept der Ausstellung setzt auf die Auseinandersetzung von Jugendlichen mit der Geschichte von Anne Frank und ihrem Tagebuch. Darin schreibt sie vor dem Hintergrund der damaligen Verfolgung und Lebensumstände über Themen, die auch Jugendliche heute noch beschäftigen: die eigene Entwicklung und die Welt, die sie umgibt.

Wesentliches Element bei der Ausstellung ist die sogenannte Peer Education, also die Bildungsarbeit unter Gleichaltrigen. 30 "Peer Guides" wurden dazu ausgebildet, die Besuchsgruppen, allen voran Schülerinnen und Schüler, durch die Ausstellung zu begleiten. Diese jungen Menschen erhalten neben der Schulung auch Material, um sich vorzubereiten.

Theater und Lesung zur Anne-Frank-Ausstellung

Bereits im Vorfeld startete ein umfangreiches Rahmenprogramm mit mehreren Veranstaltungsangeboten an verschiedenen Orten im Landkreis Hof. Dazu gehört unter anderem die Sonderausstellung "Drei Steine" im Comic-Museum Erika-Fuchs-Haus in Schwarzenbach a. d. Saale vom 21. Juli bis zum 4. November.

In seiner autobiografischen Graphic Novel "Drei Steine" beschreibt Nils Oskamp seine Jugend in den 1980er-Jahren: Neonazis drangsalieren den Jugendlichen, der sich über Lehrer empört, die den Holocaust unter den Tisch kehren wollen. Die jungen Rechtsextremen werden angespornt und vernetzt durch alte Seilschaften, die seit dem Krieg noch intakt sind. Eine Lesung mit Nils Oskamp im Erika-Fuchs-Haus ist für den 11. Oktober angekündigt.

An Jugendliche ab 12 und junge Erwachsene richtet sich das mobile Theaterstück "Deine Anne Frank", das Bernd Plöger vom Jungen Theater Hof eigens zum Thema der Ausstellung geschrieben und inszeniert hat. Darin setzt sich eine junge Frau mit der deutschen Geschichte der Judenverfolgung auseinander. Sie zieht auch heutige Zeitzeugen zurate. Das Stück ist mobil und buchbar von Schulen, Museen und Büchereien.

"Deine Anne – ein Mädchen schreibt Geschichte": Informationen zur Ausstellung

Die Ausstellung "Deine Anne – ein Mädchen schreibt Geschichte" ist vom 2. bis 26. Juli im "Alten Schulhaus" in Selbitz zu sehen. Samstags uns sonntags ist sie zwischen 14 und 17 Uhr öffentlich zugänglich, Gruppen können die Ausstellung nach Anmeldung (bei petra.schultz[at]landkreis-hof.de] auch außerhalb dieser Zeiten besichtigen.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

Sonntagsblatt