22.04.2019
Ostern

BILD-Journalist Böcking: Wie Ostern mein Leben verändert hat

Ein perfektes Osterwochenende – das ist für viele ein gutes Essen, Eier suchen mit den Kindern und vielleicht noch ein schöner Spaziergang. Daniel Böcking, stellvertretender Chefredakteur von bild.de, hat das lange Zeit genauso gesehen. Bis er mit Mitte 30 darauf stieß, was an diesem christlichen Fest überhaupt gefeiert wird. Was Ostern für den Journalisten heute bedeutet.
BILD-Journalist Daniel Böcking hat zum christlichen Glauben gefunden. Was ihm dabei Ostern bedeutet, erzählt er im Radio-Beitrag von Sabine Langenbach.

Für BILD-Journalist Daniel Böcking ist die Beziehung zu Jesus Christus ein ganz wichtiger Lebensinhalt geworden. Besonders die Botschaft, die durch den Tod und die Auferstehung Jesu vermittelt wird, ist für den 42-Jährigen zentral und lebenswichtig.

Noch vor sechs Jahren hätte der Journalist über solche Aussagen geschmunzelt. Aber dann hat er Christen kennengelernt und war von deren Ausstrahlung fasziniert. Nach langem Bibelstudium und weiterem Suchen konnte Böcking für sich ein großes "Ja" zu seinem neu gefunden Glauben sagen.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

efa