23.09.2019
Dekanat Rosenheim

Dagmar Häfner-Becker wird Dekanin in Rosenheim

Die neue Rosenheimer Dekanin heißt Dagmar Häfner-Becker. Sie folgt auf Hanna Wirth, die Ende Oktober 2019 in den Ruhestand geht.
Dagmar Häfner-Becker, Rosenheimer Dekanin
Die neue Rosenheimer Dekanin Dagmar Häfner-Becker

Dagmar Häfner-Becker ist zur neuen Dekanin des evangelisch-lutherischen Dekanatsbezirks Rosenheim gewählt worden. Sie tritt ihr Amt laut Pressemitteilung des Kirchenkreises München Anfang 2020 an und folgt auf Hanna Wirth, die Ende Oktober 2019 in Ruhestand geht. Häfner-Becker hat seit fünf Jahren die Pfarramtsführung der Gemeinde Haar im Münchner Osten inne. Die 49-Jährige ist verheiratet und hat drei Kinder.

Häfner-Becker sagte laut Mitteilung, sie wolle dazu beitragen, "dass Kirche gerade in zunehmend schwierigen Zeiten lebenswert bleibt". Die christliche Botschaft solle "nach innen und außen wirken". Kirche müsse einladend, zugewandt und ein Teil der Gesellschaft sein.

Dagmar Häfner-Becker wird Rosenheimer Dekanin

Bevor Häfner-Becker 2004 mit dem Theologiestudium begann, hatte sie bereits als Bankbetriebswirtin gearbeitet. 2014 übernahm sie die erste Pfarrstelle in der Jesuskirche Haar; zuvor war sie in der Gemeinde Tutzing tätig. Seit 2015 war sie Missionspfarrerin im Prodekanat München-Ost, das eine Partnerschaft mit den Dekanaten Makambako und Ilembula in Tansania unterhält.

Zum Dekanat Rosenheim gehören 15 evangelische Gemeinden. Es erstreckt sich von Aschau am Fuße der Kampenwand bis nach Grafing im Osten Münchens. 48.000 Protestanten leben im Dekanatsbezirk.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema: