31.05.2019
Deutscher Evangelischer Kirchentag

Kirchentag 1979 in Nürnberg: Fotos und Erinnerungen von Zeitzeugen gesucht!

Vor vierzig Jahren fand der Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT) in Nürnberg statt. Können Sie sich an das Großereignis erinnern? Was haben Sie damals erlebt? Wer ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben? Schicken Sie uns Ihre Fotos und Geschichten – wir veröffentlichen sie auf sonntagsblatt.de.
Jugendliche beim Kirchentag 1979 in Nürnberg
Jugendliche beim Kirchentag 1979 in Nürnberg

Der Kirchentag 1979 in Nürnberg war ein Kirchentag der Jugend: Mehr als die Hälfte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer war jünger als 25 Jahre. Und es war ein Kirchentag, bei dem über das Verhältnis zwischen Religiosität und Weltlichkeit gestritten wurde.

Heftige Kontroversen gab es um die Rolle von Homosexuellen in der Kirche und um die Beteiligung der Theologin Dorothee Sölle (1929-2003). Die Germanistikdozentin hatte 1968 in Köln das ökumenische "Politische Nachtgebet" begründet und diskutierte über den Vietnamkrieg, Obdachlosigkeit oder feministische Thesen. Als überzeugte Pazifistin nahm sie an der Blockade des US-Atomraketendepots in Mutlangen teil, setzte sich für Befreiungsbewegungen in Lateinamerika ein und erinnerte an die deutschen Verbrechen während der NS-Zeit.

Der Kirchentag in Nürnberg war nicht zuletzt ein Großereignis: An der Schlussveranstaltung im Nürnberger Luitpoldhain nahmen mehr als 120.000 Menschen teil. Kirchentagspräsident Klaus von Bismarck appellierte an die Menschen, der christlichen Aufforderung 'Ändert Euer Leben!' zu folgen und sich mit Umweltschutz und Energiekrise zu beschäftigen. Die neue Frömmigkeit der jungen Generation bezeichnete er als "Zeichen der Hoffnung", zumal Frömmigkeit und Kirchlichkeit "nicht mehr miteinander identisch" seien.

Im Jahr 2023 wird der Kirchentag vom 7. bis zum 11. Juni nach Nürnberg zurückkehren. In Bayern war der Kirchentag schon häufiger zu Gast: 1971 gab es das Ökumenische Pfingsttreffen in Augsburg, im Jahr 2010 folgte der 2. Ökumenischen Kirchentag in München.

Kirchentag in Nürnberg 1979
Deutscher Evangelischer Kirchentag in Nürnberg 1979: Abschlussgottesdienst im Luitpoldhain.
Die Evang. Arbeitsgemeinschaft für Verkehrsfragen in der EKD auf dern Deutschen Evangelischen Kirchentag 1979 in Nürnberg
Die Evang. Arbeitsgemeinschaft für Verkehrsfragen in der EKD auf dern Deutschen Evangelischen Kirchentag 1979 in Nürnberg.
Deutscher Evangelischer Kirchentag in Nürnberg 1979: Der ehemalige bayerische Ministerpräsident Alfons Goppel neben einem Kirchentagsbesucher aus Afrika
Deutscher Evangelischer Kirchentag in Nürnberg 1979: Der ehemalige bayerische Ministerpräsident Alfons Goppel neben einem Kirchentagsbesucher aus Afrika.
Deutscher Evangelischer Kirchentag in Nürnberg 1979: Abschlussgottesdienst im Luitpoldhain
Deutscher Evangelischer Kirchentag in Nürnberg 1979: Abschlussgottesdienst im Luitpoldhain.
Deutscher Evangelischer Kirchentag in Nürnberg 1979: Abschlussgottesdienst im Luitpoldhain
Deutscher Evangelischer Kirchentag in Nürnberg 1979: Abschlussgottesdienst im Luitpoldhain.
Deutscher Evangelischer Kirchentag in Nürnberg 1979: Jugendliche Kirchentagsteilnehmer liegen in einer Halle auf dem Boden
Deutscher Evangelischer Kirchentag in Nürnberg 1979: Jugendliche Kirchentagsteilnehmer liegen in einer Halle auf dem Boden.

Schicken Sie uns Ihre Erinnerungen und Fotos vom Kirchentag!

Erinnern Sie sich an den Konde-Chor aus Tansania? An Dorothee Sölle? An eine Bibelarbeit? Oder haben Sie eine Anekdote zu erzählen? Schreiben Sie uns Ihre Erinnerungen – oder schicken Sie uns ein Foto mit Erläuterung. Wir veröffentlichen Ihre Einsendungen auf sonntagsblatt.de.

Wir sind zu erreichen unter redaktion@sonntagsblatt.de

Auf dem Evangelischen Kirchentag 1979 in Nürnberg singt der Konde-Chor aus Südtansania vor der Lorenzkirche
ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Weitere Artikel zum Thema: