3.06.2019
Deutscher Evangelischer Kirchentag

Kirchentag 2019 in Dortmund: Tipps und Empfehlungen

Diese Veranstaltungen sollten Sie beim Kirchentag 2019 in Dortmund auf keinen Fall verpassen.
Kirchentag 2019 Dortmund

Der Friedensnobelpreisträger Denis Mukwege ist nur einer der prominenten Gäste des Kirchentags vom 19. bis 23. Juni 2019 in Dortmund. Auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar, der Arzt Eckart von Hirschhausen, der Geistliche Anselm Grün und die Benediktinerin Teresa Forcades i Vila werden erwartet.

Zum Kulturprogramm gehören Konzerte, Kabarett, Literatur, Tanz, Theater und Kunst. Zu sehen ist das Chormusical "Martin Luther King", es gibt einen Vokalabend unter dem Motto "1.000 Stimmen – Eine Welt" und eine "Nacht der Lieder" mit Clemens Bittlinger, Fools Garden und Maybebop. Am Samstagabend spielen das Giora Feidman Sextett, Judy Bailey und Samuel Rösch. Im Depot in der Mittelhalle präsentiert sich die Kulturkirche.

Neben den traditionellen Bibelarbeiten gibt es zahlreiche Themenschwerpunkte wie etwa eine Veranstaltungsreihe zum Thema Angst, zu Digitalisierung und Künstliche Intelligenz, zu Europa oder Feministischer Theologie. Dazu noch verschiedene Zentren – für Kirchenmusik, die Kulturkirche sowie die Themen Frieden, Juden & Christen oder Gottesdienst.

Neue Impulse werden auf dem Markt der Möglichkeiten sowie in verschiedenen Workshops und Bildungsangeboten gegeben. Essen und Trinken gibt es an diversen Begegnungsorten und in Gute-Nacht-Cafés.

Rote Sofa auf dem Kirchentag (Logo)

Prominente und Events aus Bayern

Der EPV-Direktor Roland Gertz, Chefredakteur Helmut Frank und Chefredakteurin Claudia Dinges von Sonntagsblatt.de befragen Prominente auf dem "Roten Sofa". Neben Altbundespräsident Joachim Gauck sind aus der Politik NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, Bundesaußenminister Heiko Maas, Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau und Grünen-Chef Robert Habeck vertreten.

Zum Roten Sofa kommen auch die Vorsitzenden der Kirchen und Religionen in Deutschland: Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland), Kardinal Reinhard Marx (Deutsche Bischofskonferenz), Josef Schuster (Zentralrat der Juden) und Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime). Präses Annette Kurschus vertritt die gastgebende Evangelische Kirche von Westfalen und auch die Theologin Margot Käßmann ist mit von der Partie, ebenso wie die "Spitzen" des Kirchentages: Präsident Hans Leyendecker und Generalsekretärin Julia Helmke.

Digitale Kirche und Urheberrecht

Auf dem Markt der Möglichkeiten präsentieren sich zahlreiche Einrichtungen aus Bayern. Die evangelischen Tagungshäuser wie das Wildbad Rothenburg finden sich im Bereich Freizeit-Sport-Tourismus, das Pilgerzentrum St. Jakob Nürnberg ist mit einem Stand im Petrikirchhof vertreten. Pfarrer Christoph Breit von der bayerischen Landeskirche spricht über "Pastorale Identität im Netz" und der Popularmusik-Vertreter Thomas Nowack über "Urheberrecht und Kirchen".

Kirchentag 2019 in Dortmund: Daten und Fakten

Zum 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 19. bis 23. Juni in Dortmund werden bis zu 100.000 Dauerteilnehmer und viele tausend Tagesbesucher erwartet. Das Protestantentreffen steht unter der Losung "Was für ein Vertrauen". Auf fast 2.400 Veranstaltungen sollen neben Glaubensfragen auch gesellschaftliche Themen wie Migration, Umwelt und Frieden in den Blick gerückt werden.

Eintrittskarten mit Fahrausweis

An 43 Verkaufsstellen in ganz Deutschland können ab sofort Dauer-, Tages- oder Abendkarten sowie Tagungsmappen mit dem Kirchentagsprogramm gekauft werden.

Eine Dauerkarte für das Protestantentreffen vom 19. bis 23. Juni kostet zum Normalpreis ohne Übernachtung 108 Euro, eine Tageskarte 35 Euro und eine Abendkarte 16 Euro. Außerdem gibt es vergünstigte Karten unter anderem für Familien, Studenten und Senioren.

Die Karten enthalten einen Fahrausweis für das gesamte Tarifgebiet des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr sowie für das Gebiet des Westfalentarifs.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

DEKT 2019

Kirchentag und Musik, das gehört einfach zusammen. Und das wird man auch hören können, wenn im Juni der Deutsche Evangelische Kirchentag nach Dortmund kommt. Da wird man dann singende Menschen in der U-Bahn erleben, Posaunenchöre in der Fußgängerzone und immer mit dabei ist #Lautstärke"– so heißt nämlich das Liederbuch zum DEKT 2019.

Deutscher Evangelischer Kirchentag

Jugendliche beim Kirchentag 1979 in Nürnberg
Vor vierzig Jahren fand der Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT) in Nürnberg statt. Können Sie sich an das Großereignis erinnern? Was haben Sie damals erlebt? Wer ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben? Schicken Sie uns Ihre Fotos und Geschichten – wir veröffentlichen sie auf sonntagsblatt.de.