17.05.2019
Alternative Kirchen

Zum Gottesdienst in die mongolische Jurte von Waldsassen

Für Schaf- und Ziegenhaar-Allergiker könnte das Rundzelt im Kirchgarten von Waldsassen zum Problem werden, denn es ist eine originale Jurte aus der Mongolei. Und die ist nicht aus Plastik, sondern aus Tierhaarfilz. Hubert Mauch hat hineingeschnuppert und war überrascht:
Die Religionspädagogin Hanne Chrobok hat den Schlüssel zur Jurte im Kirchgarten der evangelischen Gemeinde Waldsassen.

Denn wer die Jurte zum ersten Mal betritt, dem steigt ein gewöhnungsbedürftiger Geruch in die Nase.  Das liegt an der Schafwolle, mit der das Zelt isoliert ist. Manche stört das ein bisschen, "viele finden es aber auch heimelig und schön", berichtet die Religionspädagogin Hanne Chrobok. Sie hütet den Schlüssel zur Jurte und fühlt sich wohl in dem original mongolischen Rundzelt.

Das steht im Kirchgarten der evangelischen Gemeinde Waldsassen und wurde von einem Gemeindemitglied anonym gespendet. Normalerweise ist eine Jurte die Behausung mongolischer Nomaden. Sie ziehen mit ihr von Weideplatz zu Weideplatz. Hanne Chrobok ist fasziniert von der Konstruktion des Zeltes: "Das ist alles mit Schnüren verspannt und zusammengehalten." Für sie ist das symbolisch und so sollte ihrer Meinung nach auch Kirche sein.

Beweglich und doch mit Halt - so sollte auch Kirche sein.

In der Jurte soll Neues ausprobiert, Kirche und Gemeindeleben neu gedacht werden können. Jeder darf seine Ideen einbringen, nichts ist fest, wie die Jurte selbst. Kein Gebäude für die Ewigkeit, ein Freiraum. Pfarrerin Stefanie Schön findet die Jurte traumhaft: "Das ist ein Magnet, der die Leute anzieht, und neue Impulse setzt."

Jurte von außen
So sieht die Jurte im Kirchgarten von außen aus
Decke der Jurte
Die Decke der Jurte
Innenraum der Jurte
So sieht es im Inneren der Jurte aus

Die Jurte hat keine Ecken und Kanten. Das Runde und eine gedämpfte Akustik vermitteln Geborgenheit. Klangmeditationen, Jugendgottesdienste, Raum für Gespräche über Gott und die Welt sind angedacht. Man kann sich aber auch einfach nur reinsetzen und beten, meditieren, etwas lesen - und dabei auf vielfältige Art Menschen und Gott begegnen.

Wer den ersten Gottesdienst zur Einweihung der Jurte im Garten der evangelischen Kirche in Waldsassen miterleben möchte, ist eingeladen am Sonntag, 19.5., um 9 Uhr 30.

ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Weitere Artikel zum Thema:

"Meine Kirche hat zwei Räder"

Schäferwagenkirche Absberg Pfarrer Geisler
Im Gottesdienst die Zehen in den Sand bohren und die Brise im Haar spüren – dazu müssen Sie nicht wegfliegen. Im fränkischen Seenland kommt die evangelische Urlauberseelsorge seit zehn Jahren an den Badestrand. Altar, Kreuz, Liederbücher und Sitzgelegenheiten transportiert sie in der mobilen Schäferwagenkirche. Warum das Outdoor-Angebot jährlich hunderte Besucher anzieht, erklärt Pfarrer Martin Geisler, einer der Initiatoren.
efa