9.11.2020
TV-Tipp: Kirche in Bayern

Liebesgeschichte über Grenzen hinweg: Pfarrer Thomas Persitzky verliebte sich in Pfarrerstochter

Die Liebe ist grenzenlos und überwindet auch Entfernungen. Ein junger Theologiestudent aus Tübingen begab sich auf die Spuren Luthers und lernte dort seine große Liebe kennen. Heute arbeitet er als evangelischer Pfarrer in Hof. Eine wunderbare Liebesgeschichte.
Pfarrer Thomas Persitzky hatte sich damals vor 28 Jahren auf den ersten Blick in die Pfarrerstochter aus Eisleben verliebt. Doch warum sind der Tübinger und die Thüringerin überhaupt zusammengekommen sind und wie ging es dann weiter? Ein Film von Maike Stark.

Kurz nach der Wende entschloss sich der junge Theologiestudent Thomas Persitzky, mit einem Freund eine Fahrradtour zu machen - über die ehemalige Landesgrenze von Tübingen nach Thüringen.

Nach Erfurt, Eisenach und natürlich auch in die Stadt Eisleben in der Martin Luther geboren und getauft wurde. Weil die Jugendherberge in Eisleben geschlossen hatte, zeltete er im Garten des Pfarrers und lernte dabei eine Pfarrerstochter kennen, in die er sich sofort verguckte.

Eine Liebesgeschichte wie aus dem Bilderbuch. Heute ist Thomas Persitzky evangelischer Pfarrer an der Lorenzkirche in Hof und sieht seine Geschichte als "Geschenk Gottes" an. Bei einer Radtour mit seiner Frau erzählt er davon.

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

Kirche in Bayern

Autor
Bis vor 30 Jahren war Mödlareuth zweigeteilt in Ost und West. Der besondere Ort erinnert immer wieder daran, dass Demokratie und Freiheit nicht selbstverständlich sind. Aus Dankbarkeit dafür feierten die evangelischen Christen aus Thüringen und Bayern zum Tag der Deutschen Einheit einen Gottesdienst und ein Fest zusammen.
efs