18.08.2017
Pilgern

Luther-Radpilgerweg: Von Augsburg nach Wittenberg radeln

Mit dem Fahrrad auf Martin Luthers Spuren: Der Luther-Radpilgerweg verbindet auf 778 Kilometern die wichtigsten Städte der Reformation. Was es dort zu sehen gibt.
Radweg Luther Pilgern

Der Luther-Radpilgerweg ist 778 Kilometer lang und verbindet die Städte Augsburg und Wittenberg miteinander. Die Route umfasst zwölf Etappen und führt entlang wichtiger Orte der Reformationsgeschichte. Es besteht auch die Möglichkeit, die Radtour bereits in Weilheim zu starten und 77 Kilometer zusätzlich zu radeln.

Zu den Luther-Zielen in Bayern zählen die Luther-Stiege in Augsburg sowie das Luther-Denkmal in Weißenburg. Nürnberg, eine der ersten protestantischen Städte und wichtiger Knotenpunkt für die Verbreitung von Lutherschriften, ist ebenfalls eine Station auf der Tour. Auch Coburg darf nicht fehlen: Von dort aus verfolgte Luther 1530 den Augsburger Reichstag, auf dem die "Confessio Augustana" verkündet wurde. Der Weg führt von Coburg aus über Schmalkalden, die Wartburg, Eisenach, Erfurt, Eisleben, Halle und Torgau nach Wittenberg.

Kirchengemeinde Kaufering initiierte Luther-Radpilgerweg

Mit Navigationsgeräten oder Smartphones können sich die Fahrradfahrer auf der Strecke orientieren. GPS-Dateien und Beschreibungen der Streckenverläufe gibt es zum Download.

Entwickelt wurde das Projekt von der Kirchengemeinde Kaufering, die zum Dekanat Weilheim gehört. Auf der Website bieten sie einen Info-Flyer und einen selbst gestalteten Reiseführer mit ausführlichen historischen Informationen zu den Lutherstätten am Wegesrand.

Die Radwege führen meistens durch die Natur und verlaufen abseits vom großen Verkehr. Mit dem Rad benötigt man für die komplette Tour zwischen 12 und 14 Tagen. Wem die Strecke zu lang ist, kann auch Abschnitte mit der Bahn fahren.

 

VERLAGSANGEBOT

Lesestoff bei Fernweh und für die Urlaubszeit

Von uns für Sie ausgewählt. Jetzt gleich im Shop bestellen!

Thumbnail
ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Weitere Artikel zum Thema: