20.11.2020
Bildung

Vorlese-Initiative: Promis wie Thomas Müller lesen Kindern vor

Prominente wie der Fußballer Thomas Müller oder der "Sams"-Erfinder Paul Maar wollen Kindern Lust aufs Lesen machen. Dazu starten sie zum bundesweiten Vorlesetag am 20. November eine digitale Vorlese-Aktion.

Prominente wie der Fußballer Thomas Müller oder der "Sams"-Erfinder Paul Maar wollen Kindern Lust aufs Lesen machen. 

Aktion zum bundesweiten Vorlesetag

Die Aktion ist Teil der mehrjährigen Initiative "vorlesen.zuhören.bewegen", die zum bundesweiten Vorlesetag am 20. November startet, wie aus einer Mitteilung des Familienministeriums und des Kultusministeriums vom Mittwoch hervorgeht.

Die Promis sollen per Video spannende Geschichten vorlesen, die Lust auf Lesen und Zuhören machen sollen, sagte Familienministerin Carolina Trautner (CSU). Sie selbst und Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) wollen aus dem Kinderbuch "Der kleine Drache Kokosnuss reist um die Welt" vorlesen.

"Vorlesen ist von unschätzbarem Wert für die kindliche Entwicklung", betonte Piazolo.

Kinder, denen viel vorgelesen werde, könnten später besser zuhören, verfügten über einen größeren Wortschatz und lernten auch selbst leichter lesen.

Auch aus dem Familienministerium heißt es, dass das Vorlesen und die gemeinsame Bilderbuchbetrachtung die Sprachentwicklung in den ersten Lebensjahren fördere.

Studien zufolge werde jedoch in rund einem Drittel der Familien immer noch deutlich zu selten oder nie vorgelesen.

Hier sind die Videos zu finden

Die Vorlese-Videos sind abrufbar auf Instagram unter #liesmirvor, auf www.vorlesen.bayern.de und den Social Media Kanälen der Staatsregierung.

Die Initiative "vorlesen.zuhören.bewegen" wurde vom bayerischen Familienministerium und vom bayerischen Kultusministerium auf den Weg gebracht und ist auf mehrere Jahre angelegt. 

ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema: