Christiane Ried

Redakteurin
Christiane Ried

Christiane Ried, Jahrgang 1982, ist Redakteurin des Evangelischen Pressedienstes (epd) für Bayern in München. Ihre Schulzeit verbrachte sie in Bamberg und Brighton, zum Studium der Kulturwirtschaft ging sie nach Passau, Córdoba und Madrid. Ihrer Heimat Oberfranken blieb sie aber immer treu - selbst in München trinkt sie am liebsten Bier aus Oberfranken und verfolgt weiter die Spiele der Basketballer von Brose Bamberg.

Als Journalistin war sie u.a. für Radio Bamberg, TV Oberfranken und die Passauer Neue Presse tätig, bevor sie 2008 zum Volontariat zum Evangelischen Presseverband und zu Eurosport nach München kam. Highlights für sie waren ihre Einsätze bei der Papstwahl 2013 in Rom und entlang der Balkan-Route während der großen Flüchtlingsbewegung im Sommer 2015.

Seit 2010 ist sie Newsdeskerin und Bayern-Redakteurin beim epd, ihre Spezialgebiete sind Politik, Kirche und Zeitgeschehen.

ShareFacebookTwitterShare

Landeskirche in Bayern

Pfarrer Roland Sievers beim Berggottesdienst auf dem Fellhorn in den Allgäuer Alpen.
Der Tourismus in Bayern ist wegen der Corona-Pandemie zum Erliegen gekommen. Auch die Urlauberseelsorge der bayerischen evangelischen Landeskirche musste sich auf die Corona-Pandemie einstellen. Online-Formate, auf die derzeit viele Kirchengemeinden setzen, helfen hier nur bedingt, erklärt der landeskirchliche Tourismusreferent Thomas Roßmerkel im Interview.

Therapie

Notizen auf Papier
Psychisch kranke Menschen sind ganz besonders von den Corona-Ausgangsbeschränkungen betroffen. Ihre Therapien finden derzeit vor allem per Video oder Telefon statt. Doch nicht bei allem ziehen die Krankenkassen mit. Zum Leidwesen vieler Patienten.

Corona-Krise

Imam Benjamin Idriz
Am Donnerstagabend, 23. April 2020, hat für Muslime der Fastenmonat Ramadan begonnen. Auch er bleibt von den Auswirkungen der Corona-Pandemie nicht verschont: In Bayern muss vorerst im kleinsten Kreis gefeiert werden. Was das für die Muslime bedeutet, erklärt der Penzberger Imam Benjamin Idriz.

Coronavirus

Krankenbett Krankenhaus Symbol
Wer bekommt eine lebensnotwendige Behandlung? Die deutschen Krankenhäuser bereiten sich auf den Ernstfall vor. Wegen des neuartigen Coronavirus stehen die Ärzte vor belastenden Entscheidungen. Der Medizinethiker Eckhard Nagel erzählt von der aktuellen Ausnahmesituation.

Coronavirus

Bürogebäude Hochhaus Glas Spiegelung
Das neuartige Coronavirus breitet sich auch in Deutschland immer weiter aus. Hotspot in Europa ist derzeit Norditalien, wo das öffentliche Leben in den betroffenen Regionen immer mehr zum Erliegen kommt: Ortschaften werden abgeriegelt, Infizierte und mögliche Infizierte unter Quarantäne gestellt und Unternehmen vorübergehend geschlossen. Was würden solche Maßnahmen für betroffene Arbeitnehmer in Deutschland bedeuten? Der Münchner Arbeitsrechtler Sebastian Agster gibt darauf Antworten.