Kultur

Öko X-Mas

Türkranz Advent Natur Weihnachten Tür
Die "staaden Zeiten" haben sich geändert: Lametta am unechten Weihnachtsbaum und Kunstschnee sind für immer mehr Menschen mit Umweltbewusstsein nicht nur kitschige Relikte aus den 80ern, sondern Müllproduzenten erster Klasse. Wie Sie der Flora, Fauna und Ihrer Gesundheit ein ökologisches Fest bereiten, erfahren Sie in unseren fünf Tipps.

Kunst und Religion

Egon Schiele, Selbstbildnis mit gesenktem Kopf (1912)
Der Expressionist Egon Schiele war ein Bürgerschreck. Der vor 100 Jahren verstorbene österreichische Maler provozierte mit verstörenden, extrem verrenkten, teilweise pornografisch anmutenden Darstellungen des menschlichen Körpers. Aber auch Spuren der christlichen Ikonografie finden sich in Schieles Werk.

Rockmusik

Ray Wilson
Autor
Auf seiner nicht endenden Tournee wählt der ehemalige Genesis- und Stiltskin-Sänger Ray Wilson immer wieder Kirchen als Auftrittsorte. Die sakralen Räume eignen sich hervorragend für die ätherischen Klänge, mit denen der heuer 50 Jahre alt gewordene Schotte die Fans vor allem der Progrock-Institution Genesis regelmäßig versorgt, die den Sound der 70er noch heute nahezu kultisch verehren.

"Kirche in Bayern"

Jerusalem gilt für Millionen von Gläubigen weltweit als heilig. Weltliche Machtkämpfe und religiöse Passion prägen ihr Gesicht seit Jahrhunderten. Um das Licht aus der Stadt überall erlebbar zu machen, hat die Künstlerin Dana Greiner mit einer aufwändigen Technik einen Tag Sonnenlicht in Jerusalem aufgenommen.

Parfum, Reggae oder Blaudruck

Blaudruck immaterielles Kulturerbe
Vom 26. November bis 1. Dezember trifft sich der internationale UNESCO-Ausschuss für Immaterielles Kulturerbe in Port Louis, Mauritius. 47 Bräuche und Traditionen aus der ganzen Welt sind für die Aufnahme in die offizielle Liste Immateriellen Kulturerbes vorgeschlagen. Sie gilt es nun näher anzusehen und zu entscheiden, ob sie den Aufnahmekriterien der UNESCO entsprechen. Welche das sind und womit sich die Tagung sonst noch befasst, lesen Sie hier.

Theater

Bekim Lumis gilt als einer der bedeutendsten Theaterschaffenden Osteuropas. Der Kosovare lebte und arbeitete in den 90er Jahren in München. Im Sommer 2018 ist er erst 52jährig verstorben.
Die Premiere zu seiner Inszenierung von "Arturo Ui" (Bertold Brecht) im Nationaltheater Prishtina hat Bekim Lumi nicht mehr gesehen. Er starb Ende Juli mit nur 52 Jahren. Da der Theatermann in den 90er Jahren in München gearbeitet hat, findet jetzt eine Ehrung Lumis von ehemaligen Kollegen und Freunden im Theater "Heppel und Ettlich" statt.

Theologie-Geschichte

Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher: Religion »ist weder Denken noch Handeln, sondern Anschauung und Gefühl«.
"Der nackten Wahrheit Schleier machen / Ist kluger Theologen Amt / Und Schleiermacher sind bei so bewandten Sachen / Die Meister der Dogmatik insgesamt." So witzelte Zeitgenosse August Schlegel über den evangelischen Theologen Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher und dessen "bedeutsamen" Namen. Doch dem protestantischen "Kirchenvater des 19. Jahrhunderts" ging es um das gerade Gegenteil von Vernunftverschleierung: nämlich darum, subjektive Erfahrung und kirchliche Tradition zu versöhnen. Friedrich Schleiermacher wollte zum Wesen des Christentums vordringen und es so in eine aufgeklärte Gegenwart und in die Zukunft führen. Am 21. November vor 250 Jahren wurde er geboren.

Evangelische Akademie Tutzing

Heimat
Heimat - ein Wort, das es nur im Deutschen gibt. Und ein Wort, das derzeit politisch so aufgeladen ist wie kaum ein anderes. Beim Politischen Club der Evangelischen Akademie Tutzing wurde der "Streit um Heimat" diskutiert, unter anderem von Staatssekretär Markus Kerber und Grünen-Politiker Cem Özdemir.