Leserbriefe

Aktuelle Videos

  • Die bayerische Landessynode tagte im September 2020 auf dem Autohof in Geisewind zu ihrer ersten konstituierenden Sitzung.
  • Die Gemeinde Murnau hat eine Studie in Auftrag gegeben, in der die Zeit zwischen 1919 und 1950 aufgearbeitet werden sollte. Herausgekommen sind zwei Ausstellungen im Schloßmuseum Murnau: eine historische und eine künstlerische. Autorin Elke Zimmermann hat beide besucht und ist auch der Rolle nachgegangen, die die evangelischen Pfarrer in dieser Zeit gespielt haben.
  • Die evangelische Kirche in Oberammergau war früher eine Scheune. Diese Geschichte hat Gunnar Dillschneider von Pfarrer Peter Sachi und auf der gemeinsamen Tour durch Oberammergau erfahren. Die beiden waren auf den Spuren evangelischen Lebens in dem Passionsspielort unterwegs.
  • Auf den Grünflächen rund um die Friedenskirche in Eichenau gibt es einen Bibelgarten, einen Gemeinschaftsgarten und eine richtige Wildnis. Elke Zimmermann hat den Garten besucht und erfahren, wie viel dort geboten ist.
  • Ein Jahr ohne Lagerfeuerromantik und Abenteuer im Wald. Das Kinderzeltlager in Königsdorf wäre dringend notwendig für viele Kinder, kann aber dieses Jahr wegen Corona nicht stattfinden. Wie die Zukunft der Zeltlager und Jugendbildungsstätten mit Abstandsregeln, Desinfektionsmittel und Masken aussieht, wird jetzt von den Verantwortlichen erarbeitet.
  • Die Bustour des Bayreuther Kabarettisten und Pfarrers Hannes Schott zum Buß- und Bettag 2019 war ruckzuck ausgebucht.

Liebe Leserinnen und Leser,

uns interessiert Ihre Meinung!

Senden Sie mir Ihre Kommentare und Bemerkungen: Chefredakteurin Rieke Harmsen, rharmsen@epv.de.

Wenn Sie die Mail als "Leserbrief" kennzeichnen, so geht eine Kopie an die Redaktion der Printausgabe des Sonntagsblatts; diese entscheidet, ob der Leserbrief abgedruckt wird. Wir behalten uns vor, unter den Einsendungen auszuwählen und die Texte zu kürzen. Leserbriefe sind keine redaktionelle Meinungsäußerung.

Hinweis: Leserbriefe sollten eine Länge von 2.500 Zeichen (etwa 390 Wörter) nicht überschreiten. Kürzere Briefe haben größere Chancen, veröffentlicht zu werden. Bitte achten Sie auch darauf, dass sich Leserbriefe mit konkreten Inhalten unserer Seite auseinandersetzen sollen. Ein Hinweis auf den Anlass Ihres Briefes sollte am Anfang vermerkt sein (Schlagzeile und Erscheinungsdatum des betreffenden Artikels).

ShareFacebookTwitterShare