29.04.2020
"Weil du mir wichtig bist"

"Mission EineWelt" will mit Mitmach-Aktion auf die Maskenpflicht hinweisen

Mit der Aktion "Weil du mir wichtig bist" will die Missionsgesellschaft "Mission EineWelt" auf die Wichtigkeit der Maskenpflicht hinweisen. Dazu wurden spezielle Aufkleber und Buttons hergestellt.
Mission EineWelt Maske Button Aktion "Weil du mir wichtig bist"

Seit Montag gilt Deutschlandweit eine Maskenpflicht wegen des neuartigen Coronavirus. Die Aktion "Weil du mir wichtig bist" von "Mission EineWelt" soll auf die Wichtigkeit dieser Pflicht hinweisen. Mit Button und Aufkleber, auf denen neben einem Herzchen und einer Schutzmaske auch das Motto der Aktion steht, will die Organisation der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern andere Menschen für das Thema sensibilisieren.

Am kommenden Donnerstag startet dazu eine Mitmach-Aktion von "Mission EineWelt". Menschen sind dazu aufgerufen, ihre Masken zu zeigen, um damit ein Statement für ihr Umfeld zu setzen. "Teile ein Bild von DIR und deiner Maske auf Facebook - bitte beantworte auch folgende Fragen: Woher hast du deine Maske? Warum hast du dieses Motiv gewählt?", sagt Katrin Bauer von "Mission EineWelt".

Dabei heißt es in einer Pressemitteilung auch: "Aufeinander aufpassen – jeder benötigt ab und zu die Hilfe der  Mitmenschen. Der eine kann Hilfe besser annehmen, der andere nicht so gut. Lieber geben wir selbst und sind somit niemandem etwas schuldig. Nun gibt es die Möglichkeit, etwas zu geben – nun sind wir gefragt. Lasst uns Masken tragen – sie schützen nicht uns selbst, sondern auch dich."

Wenn hoffentlich ein jeder bald eine Maske aufhabe, sei somit jeder geschützt, heißt es weiter. "Wir können nicht viel tun, aber Hände waschen, Abstand halten, Maske tragen sind ein kleiner und wirksamer Beitrag."

"Mission EineWelt": Aufkleber und Button zur Aktion "Weil du mir wichtig bist" 

Wer die Aufkleber und Button von "Mission EineWelt" haben will, kann diese kostenlos unter der Mail-Adresse spenden@mission-einewelt.de bestellen. Gleichzeitig verweist "Mission EineWelt" auf ihre Partnerkirchen hin, die bereits fleißig Masken herstellen. So herrsche auch in einigen Ländern Maskenpflicht.

In Tansania produzierten Schneiderin Grace und ihre Kolleginnen 1.100 Behelfsmasken. Diese seien an Onkologie-Patienten und -Patientinnen am KCMC, an die Pflegekräfte der dazu gehörigen Krebs-Palliativ-Patienten und -Patientinnen sowie an das Krankenhaus Ilembula und die Streetworker von MeWaiKi verteilt worden. "Mission EineWelt" finanziert dieses Projekt. Wie Sie helfen können:

Sie möchten die Aktion und die wichtige Arbeit von "Mission EineWelt" unterstützen?

Dann spenden Sie an:

Mission EineWelt
IBAN: DE12 5206 0410 0001 0111 11
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank eG

Mission EineWelt Logo
ShareFacebookTwitterShare

Weitere Artikel zum Thema:

Coronavirus

Christina Geisler Sa, 02.05.2020 - 09:33
Die Johanniter-Unfall-Hilfe hat zum Start der Maskenpflicht am 27. April ein kindgerechtes Erklärvideo ins Netz gestellt. In dem gut zweiminütigen Beitrag wird erklärt, wie man den Mund-Nasen-Schutz richtig anlegt und auch wieder abnimmt - es gilt fünf Punkte zu beachten.