Bayern

Kunst in der Kirche

"Auferstehung" des Nürnberger Künstler Gerhard Mayer
Eine ganze Gemeinde gab ihr neues Altarbild in Auftrag. Beim Gottesdienst an Pfingstsonntag wurde es in Anwesenheit des Künstlers Gerhard Mayer und des landeskirchlichen Kunstbeauftragten Helmut Braun enthüllt. Dieses demokratische Kunstereignis beendete eine gut einjährige Entwicklung in Unternzenn, einem Ortsteil von Obernzenn im Dekanatsbezirk Bad Windsheim.
ShareFacebookTwitterGoogle+Share

St. Ottilien am Ammersee

Mönch mit Talmud.
Kloster, Lazarett, DP-Camp: Die Benediktinerabtei St. Ottilien erlebte zwischen 1941 und 1948 eine bewegte Zeit. Nach Kriegsende lebten mehr als 5000 jüdische Überlebende, die nicht gleich in ihre osteuropäische Heimat zurückkehren konnten, hier drei Jahre lang als "Displaced Persons". Mehr als 400 jüdische Kinder kamen im katholischen Kloster zur Welt. 2018 erinnert St. Ottilien mit Ausstellungen, Expertengesprächen und einer prominenten Geigerin an diese bislang kaum beachtete Zeit.
ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Oase der Ruhe und letzte Ruhestätte

Bethalle auf dem evangelischen Friedhof in Regensburg.
In einer Oase der Ruhe Kaffee trinken und Kuchen essen und dabei den Blick über die Gräber schweifen lassen. Was es in Berlin schon gibt und in München geplant ist, soll bald auch in Regensburg Wirklichkeit werden. In einer historischen Bethalle auf dem Evangelischen Zentralfriedhof will das Kirchengemeindeamt ein Friedhofscafé errichten.
ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Sakrale Orte

Walter Schnell ist stolz auf die neue Dorfkapelle in Rudelsdorf
Autor
Immer wieder werden kirchliche Gebäude zu säkularen umgebaut oder gar abgerissen. Im kleinen Gemeindeteil Rudelsdorf in Barthelmesaurach läuft es andersherum: Am 13. Mai wird die neue Dorfkapelle durch Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern eingeweiht. Eigentlich konsequent: Denn "Kapelle" hieß das einstige Feuerwehrhaus mit seiner Glocke im Volksmund schon immer.
ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Jugend & Arbeit

Klaus Umbach, Leiter der Evangelischen Jugendsozialarbeit Bayern (ejsa)
In Bayern bieten derzeit 35 Jugendwerkstätten gut 500 jungen Menschen, die sonst keine Chance auf dem Jobmarkt haben, eine Ausbildungsstelle. Sie werden von Handwerksmeistern angeleitet und von Sozialpädagogen betreut. Das Konzept gibt es seit 1975. Es habe sich bewährt, sagt Klaus Umbach, Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit in Bayern im Interview. Dennoch hätten viele Ausbildungsbetriebe Probleme.
ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Geistliche Begleitung

Priorin Schwester Birgit-Marie Henniger der Christusbruderschaft Selbitz.
Autor
In der evangelischen Communität Christusbruderschaft Selbitz steht ein Wechsel bevor: Am 29. April wird Schwester Birgit-Marie Henniger in ihr neues Amt als Priorin eingeführt. Die Ordensschwester wird Nachfolgerin von Schwester Anna-Maria aus der Wiesche. Im Interview spricht Henniger über ihre Aufgaben als Priorin und die Herausforderungen der Communität für die Zukunft.
ShareFacebookTwitterGoogle+Share

Tag des deutschen Bieres

Autor
Der Tag des Deutschen Bieres (23. April) erinnert an das 1516 erlassene und bis heute gültige bayerische Reinheitsgebot. Doch Bier ist nicht nur Getränk, es zählt zu den Lebensmitteln. Und Bier ist mittlerweile auch ein Ausdruck von Lifestyle. Luis Sailer ist einer der jüngsten Biersommeliers und kennt sich mit Blumen und Geschmacksnoten bestens aus.
ShareFacebookTwitterGoogle+Share